Smart Home Ein Rundgang durch das intelligente Haus

"Smart Home" liegt im Trend - von ferngesteuerten Steckdosen über Kaffeemaschinen-Apps bis zur Verkabelung des Wohnraums. Doch das intelligente Haus ist weiterhin eine Frage des Geldbeutels.

Das ist die Technik, die Ihr Haus steuert
Gigaset Elements Quelle: Screenshot
Locca Hund Quelle: Presse
Privat-FernsehenDer taiwanesische Elektronikhersteller Dlink hat eine Überwachungskamera mit Nachtsichtfunktion fürs Eigenheim auf den Markt gebracht: Die DCS-5222L überträgt Livebebilder aus der Wohnung aufs Handy, lässt sich per Smartphone schwenken und zeichnet auf Wunsch automatisch Videos auf, sobald der Bewegungsmelder eine Person erkennt. Preis: 189 Euro. Quelle: Robert Poorten für WirtschaftsWoche
AVM Fritz Powerline Quelle: PR
Luesterklemme Quelle: PR
Enkey Quelle: PR
Enkey Quelle: PR

Der Begriff Smart Home dient als Oberbegriff für technische Ergänzungen im Haus. Dazu gehören neben der elektronischen Steuerung von Lampen, Jalousien, Heizung oder Küchengeräten die Vernetzung von Fernseher und Steroanlage sowie die Bedienung von Sicherheitssystemen.

Zumindest die Marktforscher von IDC sagen dem vernetzten Zuhause eine gute Entwicklung voraus: In den kommenden Jahren soll sich der Umsatz der Branche bis 2020 von zwei auf insgesamt sieben Milliarden Dollar erhöhen.

Laut Gartner sollen bis dahin 26 Milliarden Geräte mit dem Netz verbunden sein – vom Kühlschrank bis zur Ampel. Ein virtueller Rundgang durch das intelligente Haus von heute - und morgen.

Smart Home - Das schlaue Zuhause

Wohnzimmer

Beginnen wir im Wohnbereich, wo smarte Fernseher bereits seit Jahren zum üblichen Inventar gehören. Dort wird nun auch die Beleuchtung cleverer.

Philips hat für sein Lampensystem Hue auf die Steuerung mit dem Smartphone gesetzt. Als zentraler Verteiler fungiert die sogenannte Hue Bridge, die alle vorhandenen Hue-Lampen vernetzt. Die Intelligenz der Lampen liegt in den variablen Einstellungen: Sie können per Timer an- und ausgeschaltet werden.

Mit Hilfe einer App können die Lampen auch von außerhalb aktiviert werden. Zudem sind die Lampen farblich variabel und können an die Situation angepasst werden. Bis zu 50 Lampen lassen sich mit einer Basisstation vernetzen, genug für ein ganzes Haus.

Für welche Smart-Home-Technologien sich deutsche Internetnutzer interessieren

Neu ist der mobile Schalter Hue Tap, der kabel- und batterielos das Schalten der Lampen ermöglicht. Der Einstieg in das System ist allerdings nicht billig: Das Starter Kit kostet rund 200 Euro, einzelne Lampen sind für 60 Euro zu haben.

Neben Licht lässt sich seit einigen Jahren die Heizung per App steuern. Das Münchener Startup tado verkauft digitale Thermostate, die beim Energie sparen helfen. Im Zusammenspiel mit Geopositionsdaten vom Smartphone reguliert das tado-System die Temperatur je nach Anzahl der Anwesenden und dreht die Heizung herunter, sobald man das Haus verlässt.

Zusätzlich gibt es eine Zeitsteuerung sowie eine manuelle Steuerung, um die Heizung ohne Smartphone zu bedienen. Voraussetzung für das System sind Heizungen mit Thermostat, wer mit Fernwärme heizt, kann tado nicht benutzen.

So wird sich der Markt für Smart-Home-Technologien bis 2020 entwickeln

Küche

Für Freunde eines frischen Kaffees bietet Saeco die passende vernetzte Lösung: Insgesamt 18 verschiedene Spezialitäten kann die Gran Barista Avanti zubereiten. Neben der Steuerung direkt an der Maschine steht eine App bereit, mit Hilfe derer sich Wassermenge, Brühtemperatur, Mahlgrad und Menge des Kaffees anpassen lassen. So soll jeder Nutzer seinen persönlichen Lieblingskaffee zusammenstellen können, die Einstellungen können abgespeichert werden.

Der Aufpreis für die externe Steuerung kostet allerdings einiges: Eine vergleichbare Maschine ohne Vernetzung kostet schon 1200 Euro, für dieses Gerät werden 1600 Euro verlangt – das intelligente Haus ist aktuell immer noch eine Frage des Geldbeutels.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%