Kurioses auf dem Radweg Mit diesen Fahrrädern sorgen Sie sicher für Aufsehen

Bei der Cyclingworld Düsseldorf in den Hallen einer Industriebrache versammeln sich einige der außergewöhnlichsten Marken der Fahrradbranche. Eine Auswahl besonders kurioser Zweiräder.

Da fehlt doch was.... Richtig, das sogenannte Sattelrohr, das nahezu alle klassischen Fahrräder besitzen und den Sattel mit dem Tretlager verbinden. Velowland ist ein Unternehmen, das sich auf Unikate spezialisiert hat. Dieses giftgrüne ist mit Vorsatz an der Ästhetik des dennoch geringfügig schnelleren Lamborghinis im Hintergrund orientiert. Quelle: Cyclingworld Düsseldorf (25./26. März) Quelle: PR
Jung, urban, hip - da darf das Rad gerne mal in fabrikfrisch aussehen, als wäre es ein Kellerfund in Opas altem Häuschen. Cremecycles spielt gekonnt auf der Klaviatur der Ästhetik, die ihre Basis bei den Fixie-Kurieren aus New York hat, erweitert um Weißwandreifen, wie sie auch die Autoindustrie für historisierende Fahrzeuge wählt. Moderne Schaltungstechnik ist natürlich dennoch verbaut. Denn so mühselig treten wie Opa wollen dann doch nur die wenigsten. Quelle: PR
Wattitud - Alles, E-Bike und in diesem Fall ist der Akku formschön hinter einer Art Tank-Optik von Motorrädern versteckt. Federgabel mit sichtbaren Federn. Alles Retro - außer dem Antrieb. Quelle: PR
Es sind die Profipendler, die die Vorzüge eines Faltbikes zu schätzen wissen, wenn es darum geht, im ICE zum Bahnhof in der Arbeitsstadt zu pendeln und von dort aus die letzten Kilometer rasch zu radeln - und abends wieder heimwärts. Faltbikes dürfen dort nämlich mit hinein, weil sie als Gepäck durchgehen. Das Go-Cycle macht sich sehr klein und ist zusätzlich mit Elektroantrieb ausgestattet. Quelle: PR
In Südtirol ist man als Radfahrer ja schneller an empfindlichen Anstiegen als es der durchschnittliche Radfahrer wünscht. Die in Bozen ansässige Marke Leaos legt bei der Konstruktion von E-Bikes, die einen flott die Anstiege nach oben befördern, vor allem Wert auf das Design. Mit Holz und Leder lassen sich die Modell individuell konfigurieren. Quelle: PR
Aus alt mach neu - das ist das Motto von Senad Sarac, der seit Jahren unter dem Namen Levelo Bikes antike Fahrradteile aus allen Epochen sammelt und daraus neue einzigartige Räder zusammenbaut. Quelle: PR
In den Innenstädten haben sich Fahrradkuriere für kleinere Dinge schon lange etabliert. Als Transportmittel, um auch mal schwere Gegenstände von A nach B zu befördern, steht mit Cargorädern wie diesem der Marke HNF Heisenberg aus Berlin der nächste Erfolg vor der Tür. Quelle: PR
Mehr zum Bestaunen als zum Fahren: Die Spezialanfertigungen von Ruff Cycles. Ruff, das klingt in englischer Aussprache wie
Auf den ersten flüchtigen Blick ein weiteres Retro-Rad, auf den zweiten ein ernsthaftes Sportgerät mit Scheibenbremsen, Rennradlenker und sportlicher Geometrie von Liv-Cycles. Quelle: PR
Bees Bike heißt der Hersteller. Im Logo erscheinen Bienenwaben und das gibt einen Hinweis auf die skelettierten Rahmen, die nicht aus einem Teil bestehen, sondern ein modulares Konzept sind. Der Kunde kann sich also die einzelnen Rahmenteile aussuchen, danach wird es gefertigt. Hier im Bild mit Elektromotor. Quelle: PR
So richtig viel ist noch nicht zu sehen vom Start Up Urwahn Engineering. Von bestehenden und neuen Innovationen wird orakelt und was auch immer sie als Produkt zeigen wollen -
Die Anforderungen an das Material für Fahrradrahmen sind seit seiner Erfindung die gleichen: Möglichst leicht, möglichst stabil und starr. Die Marke Calfee nutzt dafür Bambus. Das erfüllt nicht nur die Anforderungen, sondern erzeugt auch eine unnachahmliche Optik. Quelle: PR
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%