WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Rauchen Deutsche fühlen sich durch Raucher gestört

Als die Rauchverbote in Deutschland eingeführt wurden, gab es eine Welle der Empörung - nun scheint sich das Blatt gewendet zu haben. Eine Umfrage zeigt: Die Mehrheit der Deutschen will keine Raucher in der Nähe.

Mit dem Rauchen aufhören - so klappt es
Eine Frist setzenEine Deadline hilft, den Rauchstopp wirklich durchzuziehen. Wählen Sie ein Datum innerhalb der kommenden drei Wochen, aber beachten Sie dabei, dass es nicht ausgerechnet eine besonders stressige Zeit ist. Quelle: Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg Quelle: dpa
Hilfe holenHolen Sie sich Unterstützung, sei es vom Hausarzt oder von Familie und Freunden. Auch das Rauchertelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet professionelle Hilfe. Eine Übersicht dazu gibt es hier. Quelle: dpa
Mit alten Gewohnheiten brechenFühren Sie sich nicht selbst in Versuchung: Werfen Sie am besten alle Rauchutensilien, seien es nun Pfeife, Feuerzeug oder Zigarrenspitze, weg. Machen Sie sich bewusst, in welchen Situationen Sie routinemäßig zur Zigarette greifen. Halten Sie dafür Ersatz parat, etwa einen Apfel, ein Glas Wasser, einen Kaugummi. Quelle: KNA
Meiden Sie Orte, die zum Rauchen animierenIn Kneipen, in der Raucherecke, im Dienstzimmer - meiden Sie Orte und Menschen, die Sie zum Rauchen animieren. Sprechen Sie lieber mit nichtrauchenden Freunden und lenken sich so ab. Quelle: AP
Entzugserscheinungen akzeptierenNikotin macht süchtig und Ihr Körper macht einen Entzug durch. Akzeptieren Sie Entzugserscheinungen wie Unruhe, Reizbarkeit und Unwohlsein als Teil des Prozesses. Meist gehen diese Symptome nach wenigen Minuten vorüber und verschwinden nach durchschnittlich zehn Tagen ganz. Führen Sie sich immer wieder die positiven Auswirkungen Ihres Rauchstopps vor Augen. Quelle: Fotolia
Medikamentöse UnterstützungProdukte wie Nikotin-Kaugummi, -lutschtabletten oder -pflaster können helfen, den Körper langsam zu entwöhnen und die Entzugserscheinungen so abzumildern. Es gibt auch verschreibungspflichtige Medikamente, die beim Rauchstopp helfen können. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Quelle: dpa/dpaweb
Bewusste ErnährungBedenken Sie, dass Nikotin den Stoffwechsel beschleunigt. Fällt es weg, müssen Sie auf eine kalorienärmere Ernährung achten, wenn Sie nicht zunehmen wollen. Bei Heißhunger greifen Sie am besten zu Obst und Gemüse sowie zuckerfreien Kaugummis. Quelle: dpa

Eine breite Mehrheit von 83 Prozent der Erwachsenen in Deutschland findet Raucher in unmittelbarer Umgebung eher unangenehm. In einer YouGov-Umfrage sagten 40 Prozent, dass es sie „sehr störe“, wenn jemand eine Zigarette neben ihnen rauche. 17 Prozent sagten, dass es sie „ein wenig störe“ und 26 Prozent, dass es sie zwar nicht störe, „aber auch nicht angenehm“ sei.

Diese drei Antworten zusammengezählt erreichen bei anderen Rauchmitteln wie Zigarre (85 Prozent) und Zigarillo (86 Prozent) sogar noch höhere Werte. E-Zigarette (75 Prozent), Pfeife (71 Prozent) oder Wassserpfeife/Shisha (70 Prozent) liegen darunter. Joints (also Hasch-Zigaretten) finden 83 Prozent eher unangenehm.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Interessant: Auch Raucher finden den Qualm in ihrer Umgebung „nicht angenehm“. Die Gruppe derjenigen, die sagen, dass es sie nicht störe, es „aber auch nicht angenehm“ sei, ist bei den meisten Rauchmitteln am größten. Bei Zigaretten und E-Zigaretten sagten dies jeweils 41 Prozent, bei Zigarillos 32 Prozent und bei Pfeifen 26 Prozent. Bei Joints (49 Prozent) und Zigarren (30 Prozent) ist die Gruppe der „Stört mich sehr“-Sager am größten.

Für die Erhebung hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov insgesamt 1523 Personen online befragt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%