WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schnelles Vergnügen mit hoher Unfallgefahr Das brummende Geschäft mit dem E-Bike-Hype

Seite 4/4

Entspannter, aber nicht automatisch sicherer

In diesen Städten fahren die meisten Autos
Platz 14 - BerlinAnzahl der privat zugelassenen PKWs: 1.012.467   Einwohner: 3.501.872   Dichte PKW (privat) pro 1.000 Einwohner: 289 Quelle: dpa
Platz 13 - HannoverAnzahl der privat zugelassenen PKWs: 167.627   Einwohner: 523.515   Dichte PKW (privat) pro 1.000 Einwohner: 320 Quelle: dpa
Platz 12 - Frankfurt am MainAnzahl der privat zugelassenen PKWs: 220.476   Einwohner: 679.664   Dichte PKW (privat) pro 1.000 Einwohner: 324 Quelle: dpa
Platz 11 - HamburgAnzahl der privat zugelassenen PKWs: 594.843   Einwohner: 1 .799.144   Dichte PKW (privat) pro 1.000 Einwohner: 331 Quelle: dpa
Platz 10 - LeipzigAnzahl der privat zugelassenen PKWs: 177.716   Einwohner: 525.245     Dichte PKW (privat) pro 1.000 Einwohner: 338 Quelle: dapd
Platz 9 - DresdenAnzahl der privat zugelassenen PKWs: 183.203   Einwohner: 526.395      Dichte PKW (privat) pro 1.000 Einwohner: 348 Quelle: dpa/dpaweb
Platz 8 - MünchenAnzahl der privat zugelassenen PKWs: 483.451   Einwohner: 1.382.273   Dichte PKW (privat) pro 1.000 Einwohner: 350 Quelle: obs

Doch wer hat schon Zeit, mittels Probefahrt aus Dutzenden von Fahrrädern das Richtige zu ermitteln? Das haben sich auch die Gründer von e-Bike Finder gedacht. Das Unternehmen hat mehr als 1500 Pedelecs im Angebot, gibt Tipps zur Kauf und zur Wartung und zeigt, wo der nächste Fachhändler sitzt. Außerdem gibt es einen digitalen Kaufberater. Zehn kurze Fragen zur geplanten Nutzungsstrecke oder Körpergröße müssen beantwortet werden, schon zeigt die Plattform die passenden Modelle. Man sollte zwar dennoch das empfohlene Pedelec beim Händler ausprobieren, doch verkleinert e-Bike Finder die Auswahlmöglichkeiten auf eine überschaubare Größe.

Wer auf die ökologischen Gesichtspunkte der Produktion des Pedelec Wert legt, sollte einen Blick auf die EcoTopTen des Freiburger Öko-Instituts werfen. Hier hat das Forschungsinstitut zehn Fahrräder aufgelistet, die neben gutem Preis-Leistungsverhältnis und guter Technik auch umweltfreundlich produziert wurden, so das Institut.

Umwelt



So sollte man sich vor dem Kauf eines Pedelecs erst ein wenig in die Materie des strombetriebenen Radelns einarbeiten. Wie teuer darf es sein? Was muss es alles können? Will ich zehn oder 100 Kilometer mit dem Pedelec fahren? Das sind Fragen, die man sich vor dem Kauf beantworten sollte. Außerdem muss jedem Pedelecpiloten klar sein: Nur weil es sich entspannter tritt, fährt es sich nicht automatisch sicherer.

Gerade im Alltagsverkehr muss man auf dem Rad sehr aufmerksam sein. Wenn dann noch ein Elektromotor schiebt, umso mehr.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%