WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Werner knallhart

Greenpeace plädiert für massenhafte Tötung von Karpfen

Seite 2/2

Jeder Fisch im Handel hat seine eigene Geschichte

Beliebte Speisefische
Zuchtlachs Quelle: dpa
Fischer säubert seine Quelle: AP
Juwelen-Zackenbarsch Quelle: dpa
Heringsnetz Quelle: AP
Blue-fin tuna Quelle: Reuters
Krabben auf einem Kutter vor Quelle: dapd

Um als Kunde die ganzen Anforderungen im Handel abfragen zu können, muss laut Greenpeace jeder Fisch mit Informationen in den Handel geschickt werden wie in diesem Beispiel:

Handelsbezeichnung: Alaska-Seelachs

Lateinische Bezeichnung: Theragra chalcogramma

Produktionsmethode: Wildfisch (Meer)

Fangart: Pelagisches Schleppnetz

Fanggebiet: Pazifischer Ozean (FAO 67)

Subfanggebiet: Nordostpazifik (Beringsee/ Golf von Alaska)

Fangzeittraum: siehe Aufdruck Seitenlasche

Fangschiff: siehe Aufdruck Seitenlasche

Anlandehafen: siehe Aufdruck Seitenlasche

Stellen Sie sich solch ein Etikett mal für Schwein auf einer Bi-Fi vor.

Aber ohne diese Informationen kann ein umweltbewusster Verbraucher keinen Fisch kaufen. Denn Dorade, Forelle, Heilbutt, Hering, Lachs, Jakobs- und Miesmuschel, Shrimps, Pangasius, Sardelle und Sardine, Schellfisch, Scholle, Seehecht, Seelachs, Thunfisch, Tintenfisch und Zander kann man nur kaufen, wenn man all solche Daten mit dem Ratgeber auf dem Handy vergleichen kann. Fischkauf ist für Greenpeace eben nicht Vertrauenssache, sondern eine hochwissenschaftliche Angelegenheit. Ja, glauben die Umwelt-Aktivisten wirklich, dass Verbraucher, die unseren Planeten lieben, jetzt nur noch modrige Karpfengräten essen oder beim Fischhändler jede Woche eine Umwelt-Razzia veranstalten?

Ich bin mir sicher: nein. Aber Greenpeace ist nur konsequent. Und zeigt uns, wie unfassbar kompliziert es ist, als Verbraucher an guten Fisch zu kommen. Weil wir von der Politik im Stich gelassen werden. Die Gesetzgeber in Europa überlassen es uns, die Produkte zu durchkämmen, wie es so eigentlich nur der Zoll kann.

Stellen Sie sich einen solchen Etikettierungs-Wahnsinn mal in anderen Bereichen vor:

Handelsbezeichnung: Herren-Jeans

Produktionsmethode: Maschinen- und Handnähung

Arbeiter-Kategorie: Kind (Untergruppe Mädchen 10-12 Jahre)

Produktions-Bedingungen: Mo-So, 14 Stunden tägl.

Lohn/Woche: 90 Eurocent

Schulausbildung: nicht möglich

Fertigungsgebiet: Bangladesch (Internationaler Fertigungs-Code 002)

Sub-Fertigungsgebiet: Dhaka

Nähort: Massenfertigungs-Barracke 653, 3. Stock

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Zum Glück undenkbar. Es gibt zwar leider massenhaft Kinderarbeit und das ist eine schlimme Schande. Aber keiner fordert ernsthaft, den Verbraucher selber entscheiden zu lassen, ob er Kinderarbeit ächten möchte oder nicht.

Jetzt wo Justiz und Verbraucherschutz in Deutschland zusammengehören: Wo bleiben knallharte Schutzgesetze zum Schutz von Fisch und Fischessern? Wann können wir einfach guten Gewissens im Supermarkt zugreifen? So wie wir es bei Mineralwasser, Babyspielzeug und Toastern auch können. Bundesverbraucherschutzminister Heiko Maas, überlassen Sie es nicht Müttern mit der Greenpeace-Fischtabelle auf dem Smartphone und Kind im Einkaufswagen, die Ozeane zu retten.

Machen Sie in Europa mobil für nachhaltige Fischerei in unseren Gewässern und für den wohldosierten Import von Fisch aus aller Welt. Erretten Sie uns vom Karpfen. Und erretten Sie den Karpfen von seiner Rolle als stummer Sündenbock.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%