WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Unterhaltungselektronikmesse Die IFA wird zum Taktgeber

Seite 2/2

Die IFA dagegen wird genau von ebenjenem Trend beflügelt. In diesem Jahr ist es bezeichnenderweise die altehrwürdige Glotze, die zum neuerlichen Taktgeber avanciert. Eine von der Unternehmensberatung Deloitte und dem ITK-Branchenverband Bitkom erst gestern veröffentlichte Studie trägt denn auch den bezeichnenden Namen: „TV neu – 2010 ist Jahr der Fernsehinnovationen“. Demnach wächst vor allem der Absatz von Flachbildschirmen in Deutschland in diesem Jahr um stolze 16 Prozent auf fast 10 Millionen Geräte. 3D-TV werden in diesem Jahr zwar erst die 100.000er Schwelle übersteigen, gelten aber bereits jetzt als eines der Branchentreiber fürs künftige Geschäft.

Das ist auch auf der IFA allerorten zu spüren. Gestern verteilten die japanischen Unterhaltungsriesen Panasonic und Sony auf ihren Pressekonferenzen klobige Brillen an die Journalisten, um jene mit 3D-Präsentationen und Filmschnipseln zu beeindrucken. Das tat deren koreanischer Erzrivale Samsung zwar nicht. Dafür überraschte Wonkie Chang, Chef der Display-Sparte von Samsung, mit einer optimistischen Prognose: „Wir erwarten, dass bereits in diesem Jahr weltweit zwei Millionen 3D-TV-Geräte verkauft werden.“

Vielleicht ist dabei aber auch schlicht der Wunsch der Vater des Gedanken: Samsung hat Anfang 2010 als erster Hersteller mit der Massenproduktion von 3D-Panels begonnen – die sollte dann ja auch irgendwer kaufen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%