WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Valley Talk

Videokonferenzsysteme als Katalysatoren der Wirtschaft

Das Silicon Valley wird nun zum Zentrum für die Entwicklung neuer Konferenztechnik. Weshalb Videokonferenzsysteme zu den großen Hoffnungsträgern zählen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Matthias Hohensee berichtet für die WirtschaftsWoche aus dem Silicon Valley

Bislang waren die Kräfteverhältnisse der führenden Anbieter von Videokonferenzsystemen geografisch ausgeglichen: In Europa dominierte das Osloer Unternehmen Tandberg, in Kalifornien der Branchenprimus Polycom. Doch mit seinem Vorhaben, Tandberg für drei Milliarden Dollar zu übernehmen, hat Cisco-Chef John Chambers dieses Gleichgewicht aufgehoben. Das Silicon Valley wird nun zum Zentrum für die Entwicklung neuer Konferenztechnik: Ob Cisco/Tandberg, Polycom oder Hewlett Packard – alle führenden Anbieter sitzen jetzt im High-Tech-Tal.

Logischer Schritt

Ciscos Einkauf ist ein logischer Schritt. Branchengrößen wie Hewlett-Packard, IBM, Dell, Cisco und Oracle versuchen fieberhaft, die verbliebenen IT-Wachstumsmärkte zu besetzen. Videokonferenzsysteme gehören dabei zu den größten Hoffnungsträgern. Und der Verkauf solcher Anlagen beschleunigt zugleich die Nachfrage nach anderen High-Tech-Artikeln wie Netzwerken, Bildschirmen und immer neuer Software.

Je mehr Videodaten übertragen werden müssen, desto größer auch die Nachfrage nach dem Zubehör. Zudem haben die Systeme ein grünes Image: Unternehmen, die auf Videokonferenzanlagen setzen, verringern die Zahl von Flugreisen, Autofahrten und reduzieren letztlich ihren CO2-Ausstoß.

Inhalt
  • Videokonferenzsysteme als Katalysatoren der Wirtschaft
Artikel auf einer Seite lesen
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%