WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Von Nullen und Einsen

Breiteres Breitband

Seite 2/2

Da VDSL nun also zunächst nicht geht (trotz mittigster Innenstadtlage), musste ich mich nach einer Alternative umsehen. Die erschien auf den ersten Blick sogar durchaus attraktiv: Internet per TV-Kabel. Hier ist, jedenfalls in einigen Großstädten und bei einigen Anbietern, mittlerweile sogar 100-Megabit-Internet drin. (Wobei man sich diese mit seinen Nachbarn möglicherweise teilt.) Allerdings biss ich auch hier auf Granit, denn das Fernsehkabelwesen ist eine erstaunlich archaische Sache: Es gibt mehrere Netzebenen, unterschiedliche Versorger, Versorger, die ein Fremdsignal einspeisen, etc. pp. Ein Anruf bei der Hausverwaltung half auch nicht weiter, dort hieß es nur, es sei technisch nicht möglich. Mittlerweile bin ich zur Aussage gelangt, dass der Kabelversorger angeblich noch in diesem Jahr ausbauen will. Dabei gilt es allerdings zu hoffen, dass die Hausverwaltung überhaupt einen Vertrag mit ihm schließt. Sonst geht nämlich wieder nichts.

Und was wäre eigentlich mit dem mobilen Internet, um die 16-Megabit-Grenze zu durchbrechen? Nun, mittlerweile gibt es zwar Techniken wie HSPA+, die durchaus 21 Megabit erreichen können, wenn man ein vernünftiges Modem hat. Faktisch kommt dabei aber selten mehr heraus als mit ADSL2+, bevor nicht die nächste Standarderhöhung mit 42 Megabit flächendeckend verfügbar ist. Zudem hat mobiles Internet einen ganz entscheidenden Pferdefuß: Die hiesigen Netzbetreiberoligarchen haben sich verschworen, keinem Nutzer mehr als fünf Gigabyte im Monat mit Full Speed zuzusprechen, egal mit welcher UMTS-Geschwindigkeit. Das wären also nicht ganz anderthalb iTunes-Filme in hoher Auflösung.

Da sage ich lieber herzhaft "Nein, danke!" - und hoffe auf TV-Kabel-Internet oder einen frischen Outdoor-DSLAM für VDSL.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%