WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Techunternehmen Snap steigert Umsatz – Aktie legt nachbörslich zu

Snap profitiert von der Coronakrise: Die Nutzerzahlen bei Snapchat steigen. Doch zugleich macht der Konzern einen Verlust von mehr als 300 Millionen Dollar.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Messengerdienst konnte wegen der Coronakrise seine Nutzerzahlen steigern. Quelle: dpa

Ein erneuter Quartalsverlust von mehr als 300 Millionen Dollar bei der Foto-App Snapchat schreckt die Anleger nicht ab: Die Aktie stieg am Dienstag in einer ersten Reaktion auf die Zahlen um rund 17 Prozent. Die Betreiberfirma Snap steigerte zugleich auch in der Coronakrise den Umsatz um 44 Prozent auf 462 Millionen Dollar (425 Millionen Euro). Die Zahl täglich aktiver Nutzer wuchs binnen drei Monaten von 218 auf 229 Millionen.

Die Investoren könnte beruhigen, dass der Strom der Werbedollar bei Snap ganz offensichtlich nicht versiegte, obwohl Unternehmen angesichts der Coronakrise sparsamer werden. Aus dem Quartalsbericht geht auch hervor, dass Snapchat in der aktuellen Situation stärker als zuvor für die Kommunikation zwischen den Nutzern eingesetzt wird - und zwar Ende März um 30 Prozent mehr als Ende Januar.

Unterm Strich verbuchte Snap einen Verlust von rund 306 Millionen Dollar - nach einem Minus von gut 310 Millionen ein Jahr zuvor.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%