WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Telekommunikation Mobilfunk-Datennutzung bei Telefónica steigt deutlich an

Weil immer mehr Menschen unterwegs Videos und Musik streamen, nimmt das Datenvolumen deutlich zu. 5G-Anwendungen dürften die Entwicklung beschleunigen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Immer mehr Menschen streamen Videos und Musik auch außerhalb des eigenen WLAN-Netzes. Quelle: dpa

Der Datenverbrauch deutscher Handynutzer wird immer größer. Das Telekommunikationsunternehmen Telefónica Deutschland teilte am Montag mit, dass im ersten Halbjahr 2021 rund eine Milliarde Gigabyte an Datenvolumen über das O2-Netz transportiert worden sei.

Das waren etwa 50 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. In den Jahren davor war das prozentuale Wachstum ähnlich stark.

Hauptgrund für den Anstieg: Immer mehr Menschen nutzen auf dem Smartphone Video- oder Musikstreaming, auch wenn sie nicht im heimischen WLAN sind. „Unsere Kunden buchen immer größere Datenpakete, um ihre digitalen Anwendungen unterwegs zu nutzen“, sagte Telefónica-Deutschlandchef Markus Haas. Der neue Mobilfunkstandard 5G werde das Datenwachstum weiter beflügeln.

Die 5. Mobilfunkgeneration (5G) ermöglicht viel schnellere Downloads und ruckelfreie Übertragung auch an Orten mit viel Publikum – dadurch wird das Handynutzen für Verbraucher komfortabler. Neue 5G-Anwendungen, etwa aus dem Bereich „Virtual Reality“, haben zudem einen hohen Datenbedarf.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%