WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Alltagsforschung

Ob Glück im Beruf, gesunder Schlaf oder Stress - Daniel Rettig stellt Studien vor, die unseren Alltag durchleuchten.

Mehr anzeigen

Alltagsforschung Beziehungskiller Smartphone – auch im Büro

Premium
Chefs, die ständig aufs Handy starren, beschädigen das Verhältnis zu ihren Mitarbeitern: Sie fühlen sich respektlos behandelt, zeigt eine Studie. Welche Konsequenzen die Führungsetagen ziehen müssen.
Kolumne von Daniel Rettig

Alltagsforschung Der hohe Preis des Anbiederns

Premium
Wer ständig den Vorgesetzten „in cc“ setzt, sät bei seinen Kollegen Misstrauen – das zeigt eine neue Studie.
Kolumne von Daniel Rettig

Alltagsforschung Bloß keine Angst vor der Wahrheit

Premium
Stellen Sie sich vor, Sie müssten immer ehrlich sein. Ein Albtraum? Mitnichten. Einer Studie zufolge geht es uns damit sogar besser.
Kolumne von Daniel Rettig

Alltagsforschung Gruppenzwang motiviert stärker als Geld

Premium
Wer Verhalten ändern will, sollte vor allem auf sozialen Druck setzen – und weniger auf finanzielle Anreize.
Kolumne von Daniel Rettig

Alltagsforschung Warum Leistungsvergleiche der Motivation schaden

Premium
Vor allem im Vertrieb geht nichts ohne ständige Leistungsvergleiche. Laut einer neuen Studie kann sich das rächen.
Kolumne von Daniel Rettig

Alltagsforschung Die Folgen der Verlustangst

Premium
Eine neue Studie zeigt: Menschen pfuschen eher, um eine Niederlage zu vermeiden, als einen Sieg zu ergattern.
Kolumne von Daniel Rettig

Alltagsforschung Warum Menschen ihren Beruf hassen

Quälen Sie sich jeden Morgen ins Büro? Selbst schuld. Sie könnten sich ja auch einen Job suchen, den Sie mögen. Aber immerhin: Sie sind damit nicht allein. Was Menschen bei der Jobsuche falsch machen.
Kolumne von Daniel Rettig

Alltagsforschung Stress als Statussymbol

Warum prahlen alle ständig, wie viel sie zu tun haben? Eine Studie resümiert: Geschäftigkeit gilt als Auszeichnung.
Kolumne von Daniel Rettig

Alltagsforschung Morgens klug, abends Unfug

Stehen Sie vor einer schwierigen Entscheidung? Dann treffen Sie sie besser früh am Tag.
Kolumne von Daniel Rettig

Alltagsforschung E-Mails führen zu Missverständnissen

Schriftliche Kommunikation ist bequem – aber auch tückisch.
Kolumne von Daniel Rettig
Seite 2 von 3
Seite 2 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 25 vom 14.06.2019

Das Ende der Altersvorsorge*

* ...wie wir sie kennen. Der Niedrigzins gefährdet klassische Sparkonzepte stärker, als Sie denken. Was Sie jetzt ändern müssen, um wohlhabend in Rente zu gehen.

Folgen Sie uns