Themenschwerpunkt

Amnesty International

Amnesty International ist eine nichtstaatliche Organisation, die sich auf der ganzen Welt für Menschenrechte stark macht. Die Basis für die Arbeit der Organisation liefert die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen.

Mehr anzeigen

Flüssigerdgas Gas aus Katar: Notwendige Lieferungen von einem fragwürdigen Partner

Zwei Millionen Tonnen Flüssigerdgas sollen ab 2026 jährlich aus Katar nach Deutschland fließen. Ein Jahr nach dem Deal ist die Kritik groß – erst recht nach dem Terrorangriff der von Katar gesponserten Hamas auf Israel.

Krieg im Nahen Osten Volkswagen hat ein Katar-Problem

Katar ist Volkswagen-Großaktionär und geschätzter Partner des Autobauers. Wie kann das sein? Gemessen am VW-Verhaltenskodex für Geschäftspartner dürfte der Konzern mit dem Hamas-Finanzierer gar nichts zu tun haben.
von Martin Seiwert

Angriff auf Israel Die Ivy League, ihre Großspender und der Umgang mit dem Hamas-Terror

Seit dem Hamas-Angriff auf Israel ist das Verhältnis zwischen US-Elite-Unis und ihren Geldgebern gestört: Ausgelöst durch ein antisemitisches Schreiben von Harvard-Studenten. Die Gefahr des Spendenstopps ist real.
von Julian Heißler

Iran Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen vor Mahsa Aminis erstem Todestag

Die iranische Regierung bereitet sich damit auf mögliche Proteste vor. Die 22-jährige Amini war am 16. September 2022 in Polizeigewahrsam gestorben.

Todesstrafe Gericht im Iran gibt Berufung zweier zum Tode verurteilter Demonstranten statt

Im Dezember wurden bereits zwei Protestanhänger im Iran hingerichtet. Die örtlichen Behörden fordern die Todesstrafe für 21 mindestens weitere Menschen.

Wirtschaft von oben – Katar Das sind Katars Insignien der Macht – und des neuen Einflusses

Bald beginnt die Fußball-WM im Wüstenstaat. Exklusive Satellitenbilder zeigen, in welcher Geschwindigkeit Katar seine Stadien und Luxushotels errichtet hat – und was den Reichtum des Landes erst möglich macht.
von Jannik Deters

Menschenrechte Britische Regierung will sich über Straßburger Urteile hinwegsetzen

Großbritannien will eigentlich Asylsuchende nach Ruanda schicken – doch das Straßburger Gericht blockt den Plan. Nun will sich London anders über die Entscheidung hinwegsetzen.

Siemens Mobility Das gefährliche Geschäft mit den Unrechtsregimen

Der Zugbauer Siemens Mobility erhält einen Mega-Auftrag aus Ägypten – der größte Deal der Firmengeschichte. Doch das Geschäft mit den Autokratien birgt enorme Risiken. Bis zum Totalverlust ist alles möglich.
von Christian Schlesiger und Andreas Macho

Emir von Katar in Berlin Tausendundeine Macht: Was die Regierung für Gas aus Katar tun muss

Der Emir von Katar besucht Berlin, ein großer Gasdeal mit der deutschen Wirtschaft rückt näher. Allerdings wissen die neuen Energiepartner genau um die politischen Zwänge der Deutschen. Und spielen ihre Position aus.
von Florian Güßgen, Max Haerder, Cornelius Welp und Sonja Álvarez

Asylrecht London will Asylbewerber künftig nach Ruanda schicken

Die britische Regierung hat eine Vereinbarung mit dem afrikanischen Land zur Flüchtlingsunterbringung getroffen. Es gibt Kritik an dem Plan.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 23.02.2024

Was bleibt?

BASF kämpft um seinen deutschen Standort – und die grüne Transformation. Wie der Chemiekonzern zum Symbol für das Schicksal der Industrie wurde.

Folgen Sie uns