WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Bjørn Gulden

Seit 2013 ist Bjørn Gulden Vorstandsvorsitzender des Sportartikelherstellers Puma.

Mehr anzeigen

Folgen der Coronakrise Fällt der Weltuntergang doch aus?

Premium
Nach Wochen des Shutdowns machen die Unternehmen wieder auf – bei vielen läuft es besser als befürchtet.
von Peter Steinkirchner, Jürgen Salz und Christian Schlesiger

Gehaltsverzicht, Kurzarbeit, keine Boni Wie Unternehmen die Personalkosten kappen

Exklusiv
Wenn Vorstände und Führungskräfte in der Krise auf Gehalt verzichten, ist es ernst. Die relativ hohen Summen retten aber noch kein Unternehmen. Eine Befragung zeigt, wie Firmen bei den Personalkosten die Axt ansetzen.
von Nora Schareika

BCG-Studie Das sind die besten deutschen Aktien

Premium
Deutsche Konzerne zählen für Aktionäre nicht immer zu den Top-Performern. Doch es gibt Ausnahmen, zeigt eine exklusive Studie: Zehn deutsche Aktien gehören zu den besten der Welt.
von Sebastian Kirsch

Coronakrise Puma meldet Kurzarbeit an – Vorstand verzichtet auf Gehalt

Bei dem Adidas-Rivalen wird bis Ostern nur zu 50 Prozent gearbeitet. Puma-Chef Björn Gulden und seine Vorstandskollegen bekommen für April kein Geld.

Covid-19 Ein schwarzer Schwan geht um

Premium
Das Coronavirus ist nicht die erste Epidemie, die die Wirtschaft stört. Doch der Blick auf historische Seuchen wie Cholera oder Spanische Grippe zeigt: Im Vergleich zu heute gibt es gravierende Unterschiede.
von Benedikt Becker, Sophie Crocoll, Jacqueline Goebel und Peter Steinkirchner

Sportartikelhersteller Das Coronavirus grätscht Puma und Adidas in die Beine

Rekordzahlen hat der Puma-Chef dabei, als er den Jahresbericht vorlegt. Doch eine Nachricht von Adidas lässt bedrohliches erahnen: Das China-Geschäft des mächtigen Konkurrenten ist praktisch zum Erliegen gekommen.
von Peter Steinkirchner

Adidas und Puma Sportkonzerne setzen nicht mehr auf Sportler – sondern auf Popstars

Premium
Deutschlands größte Sportkonzerne Adidas und Puma folgen riskanten Marketing-Strategien: Sie suchen die Nähe zu US-Popstars wie Beyoncé und Jay-Z – damit droht ihren Marken die Verwässerung.
von Peter Steinkirchner

Borussia Dortmund Geld von Puma für Champions-League-Reform

Der BVB macht sich für die Zukunft fit. Eine für 2024 geplante Champions-League-Reform könnte dem Verein höhere Einnahmen bringen. Die Rekordsumme, die Sportartikel-Hersteller Puma bis 2028 zahlen will, hilft dabei.
von Georg Buschmann und Heike Schwerdtfeger

Sportartikelhersteller „Das beste Quartal, das Puma je verzeichnet hat“

Der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach verzeichnet gute Quartalzahlen – und das trotz des Handelskrieg zwischen China und den USA.

Sportartikelhersteller Puma hebt Ziele für 2019 an

Das Geschäftsjahr läuft für den Herzogenauracher Sportartikelkonzern besser als geplant. Das lässt nicht nur die Umsatzprognose zweistellig steigen.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 28 vom 03.07.2020

Die Revolution der Fleischindustrie

Während Skandale in den Schlachthöfen von Tönnies und Co. die Republik erschüttern, züchten Start-ups und Nahrungsmultis künstliches Fleisch aus dem Reagenzglas. Das beschleunigt das Ende der Landwirtschaft, so wie wir...

Folgen Sie uns