WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Brasilien

Der fünfgrößte Staat der Welt - sowohl nach Fläche als auch nach Bevölkerung - ist Gründungsmitglied der BRICS-Staaten und wichtiger Handelspartner für Deutschland und Europa.

Mehr anzeigen

Präsidentschaftswahl Brasilianischer Real nach Wahlerfolg Bolsonaros auf Höhenflug

Der rechte Präsidentschaftskandidat Bolsonaro hat in Brasilien mit 46,3 Prozent die erste Wahlrunde gewonnen. Die Landeswährung erhielt einen Schub, der Real wertete zum Dollar um über drei Prozent auf.

Präsidentschaftswahlen Brasilien steuert auf eine schwere Krise zu

Vor der Präsidentschaftswahl in Brasilien setzte die Wirtschaft auf den Rechtspopulisten Bolsonaro. Aber weder er noch sein stärkster Konkurrent haben ein überzeugendes Konzept. Es droht weitere Stagnation.
von Alexander Busch

Aus der weiten Welt Brasilien: Das Ende der Wachstumsstory?

Brasilien erlebt derzeit den stärksten Wachstumseinbruch aller Bric-Staaten. Das Land ist immer noch zu stark Rohstoffen abhängig – und tut zu wenig, um das zu ändern.
Kolumne von Klaus Methfessel

Autobauer Abenteuer am Amazonas

Mit Importzöllen will die brasilianische Regierung den Autobauer zwingen, vor Ort zu produzieren. Das Scheitern von Daimler zeigt, welches Risiko die Münchner dabei eingehen müssten.
von Alexander Busch und Martin Seiwert

Wachstum Umsatz von Merck und Adidas stammt bereits zur Hälfte aus Schwellenländern

Exklusiv
Das Pharma- und Chemieunternehmen Merck und der Sportartikelhersteller Adidas profitieren derzeit am stärksten vom Wachstum der Schwellenländer.

Globalisierung Macher verzweifelt gesucht

Konzerne aus Brasilien, Indien oder China werben deutsche Fachleute an. Die BRIC-Konzerne locken mit Spitzengehältern und Karriere.
von Florian Willershausen, Alexander Busch, Manfred Engeser, Matthias Kamp und Barbara Bierach, Stefan Mauer

Neuer Wohlstand Brasiliens Konsumrausch stützt den Boom

Der starke Real bremst Brasiliens Konjunktur. Doch bisher erweist sich der Konsum der neuen Mittelschicht als krisenstabil und gleicht das Minus aus - deutsche Konzerne profitieren als Zulieferer.
von Alexander Busch

Euro-Krise Die nächste Etappe nach dem Gipfel

Die Börsen feierten die Euro-Gipfel-Beschlüsse mit einem Kursfeuerwerk. Nun müssen die Grundsatzbeschlüsse ausgefüllt werden – und die nationalen Regierungen sich an die neuen Stabilitätsregeln halten.
Kommentar von Christian Ramthun

Autobauer VW auf der Suche nach den „Glory Days“

Dass Suzuki die Partnerschaft kündigte war ein schwerer Schlag für VW, hatte man sich doch ein starkes Standbein in Indien erhofft. Nur zwei Wochen später lenkt VW den Blick auf einen vielleicht noch wichtigeren Markt.

Martin Murenbeeld Goldanlegern winken fünf fette Jahre

Der kanadische Experte und Ökonom Murenbeeld erwartet eine Korrektur des Goldpreises frühestens 2012. Der Bullenmarkt für das Edelmetall kann laut Murenbeeld aber noch fünf, wenn nicht zehn und mehr Jahre andauern.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Folgen Sie uns