WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Budapest

Die Hauptstadt Ungarns ist mit ihren schätzungsweise 1,7 Millionen Einwohnern auch die größte Stadt des Landes. Budapest liegt an der Donau und ist eine der beliebtesten Touristendestinationen in Europa.

Mehr anzeigen

Geldpolitik Ungarns Notenbank legt mit weiterer Zinserhöhung nach

Die Währungshüter in Budapest hatten im Juni als erste in der EU die Zinsen. Sie reagieren damit auf den hohen Preisauftrieb in Ungarn.

„Mischung aus Euphorie und Verwunderung“ Görlitz ein Paradies für Start-ups? „Schwachsinn!“

Einer Studie zufolge wird in kaum einer Stadt so umtriebig gegründet wie in Görlitz. Das erstaunt vor allem die kleine Start-up-Szene vor Ort. Denn ein „Silicon Görli“ oder „Görlitz Valley“ ist die Stadt mitnichten.
von Dominik Reintjes

Fluglinie Alitalia Ein Kapitel der italienischen Luftfahrtgeschichte endet

Alitalia galt als nationales Symbol Italiens. Jahrelang konnte sie sich nicht aus ihrer wirtschaftlichen Krise befreien. Nun hebt sie zum letzten Mal ab – und ihre Mitarbeiter steuern in eine unsichere Zukunft.

Geldanlage Die Bilanz der Börsengurus

Jede Zeit hat ihre Börsenpropheten. Manche werden bewundert, andere sind umstritten. Lernen kann man von allen – und sei es, wie man es nicht macht.
von Georg Buschmann und Philipp Frohn

Fluggesellschaft Wizz Air will nur noch geimpftes Personal einsetzen

Die Fluggesellschaft Wizz Air will zukünftig nur noch vollständig geimpfte Mitarbeiter bei ihren Flügen einsetzen. Andere Airlines wollen ähnliche Vorgaben einführen.

Wirtschaft von oben #120 – Kroatien Auf dieser Umgehungsstraße wird ein ganzes Land umfahren

Die Pelješac-Brücke war umstritten. Europäische Baufirmen wurden trotz EU-Finanzierung enttäuscht, denn den Zuschlag erhielt ein chinesischer Konzern. Ein Land verliert so auf einen Schlag den Kontakt zu Europa.
von Konrad Fischer

Europäische Union Deutschland zahlt Rekordbetrag in EU-Haushalt

Mit rund 19,4 Milliarden Euro überwies Deutschland wesentlich mehr Geld nach Brüssel, als zum Beispiel Frankreich. Der größte Nettoempfänger war Polen.

Ungarns China-Connection Wie weit würde Orban gehen, wenn der Entzug von EU-Töpfen droht?

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban gibt in Europa gerne das Enfant terrible – und zeigt sich gegenüber China gern handzahm. Der ökonomische Nutzen? Gering.
von Silke Wettach

Strukturvertrieb DVAG „Von der Grundidee war Riester exzellent“

Helge Lach, Vorstand der Deutschen Vermögensberatung, erklärt, wieso sein Unternehmen noch immer Riesterverträge verkauft – und wie er vom Sterben der Bankfilialen profitieren will.
Interview von Georg Buschmann

Geldpolitik Ungarns Notenbank erhöht erneut die Leitzinsen

Als erstes Land in der EU hebt Ungarn den Leitzins an. Die ungarische Notenbank reagiert damit auf die höchsten Inflationsraten seit zehn Jahren.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 22.10.2021

Die Wahrheit über die Versorgungskrise

Gestörte Lieferketten führen in der deutschen Industrie zu einer neuen Mangelwirtschaft – und eine Entspannung ist weiter weg als viele denken.

Folgen Sie uns