WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

BUND

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist eine nicht staatliche und gemeinnützige Naturschutzorganisation. Der Umweltverband kämpft für ökologische Landwirtschaft, den Erhalt der Artenvielfalt und den Klimaschutz.

Mehr anzeigen

Klimaproteste in Bremerhaven Greenpeace beklebt SUVs mit „Klimakiller“-Bannern

Die deutsche Autoindustrie baut nach Meinung der Umweltschutzorganisation die falschen Autos. Statt großer SUVs brauche es andere Angebote.

Automesse Raues Klima auf der „Problem-IAA“

Die größte Automesse der Welt sucht ein neues Leitbild. Man wolle sich gesellschaftlichen Fragen stellen und mit Kritikern ins Gespräch kommen, heißt es bei den IAA-Organisatoren. Es bleibt fraglich, ob das gelingt.

68. Internationalen Automobilausstellung Deutschlands Automesse IAA auf Schrumpfkurs

Für die Automobilindustrie kommt die Messe IAA eigentlich zur Unzeit. Wegen zu hoher Kosten haben viele Hersteller ihre Teilnahme abgesagt. Gleichzeitig wächst der gesellschaftliche Protest gegen den PS-Wahn.

Leben auf Pump Die Menschheit verbraucht zu viele Ressourcen

Würden alle Menschen auf der Welt konsumieren und wirtschaften wie die Deutschen, bräuchte man dafür die Ressourcen von drei Erden, sagen Umweltschützer. Zum Erdüberlastungstag an diesem Montag fordern sie ein Umdenken.

Kampf den Plastikabfällen Wie eine Dresdner Firma Plastikmüll zu Diesel machen will

Weltweit wachsende Müllberge werden immer mehr zu einem Problem für die Umwelt. Eine Firma bei Dresden hat ein Verfahren entwickelt, um aus Plastikabfällen Diesel herzustellen. Eine Chance im Kampf gegen Plastikmüll?

Unkraut an den Gleisen Das Glyphosat-Dilemma der Deutschen Bahn

Premium
Die Deutsche Bahn will den Unkrautvernichter Glyphosat nicht länger nutzen und sucht Alternativen. Doch die könnten das Ökosystem am Eisenbahndamm stören – es geht um Eidechsen, wieder einmal.
von Christian Schlesiger und Jürgen Salz

„Plastikkrise“ Deutsche Unternehmen geraten ins Visier der Umweltschützer

Dass Plastik ein problematischer Werkstoff ist, das ist bekannt. Eine Analyse rückt nun statt Plastiktüten oder Einweggeschirr die „Plastik-Lobby“ in den Mittelpunkt der Debatte. Dabei geht es auch um deutsche Firmen.
von Dominik Reintjes

Schadenersatz-Urteil Bayer hätte das Glyphosat-Desaster stoppen können

Premium
Bayer wurde im US-Glyphosat-Prozess zu 80 Millionen Dollar Schadenersatz verurteilt. Schon vor der Monsanto-Übernahme deuteten sich Klagen wegen möglicher Krebsrisiken an. Manager warnten – der Konzern kaufte trotzdem.
von Jürgen Salz und Julian Heißler

Klimaschutz-AG Kommission findet keine gemeinsame Linie zum Klimaschutz im Verkehr

Bis in den frühen Morgen hinein saß die Klimaschutz-AG für den Verkehrsbereich zusammen. Ein paar Kompromisse gelingen – aber für das Klimaschutzziel im Verkehr reicht es noch lange nicht.

Geliebtes Ackergift Warum Glyphosat ein Comeback erlebt

Premium
Kaum eine Chemikalie ist so in Verruf geraten wie Glyphosat, auch wegen Bayers Monsanto-Deal. Fans verteidigen den Unkrautvernichter dennoch hartnäckig. Zuletzt stieg der Absatz.
von Jürgen Salz, Julian Heißler und Christian Schlesiger
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 13.09.2019

Das perfekte Feindbild

Für Klimaschützer ist RWE-Chef Rolf Martin Schmitz ein Fossil. Dabei könnte ausgerechnet er Europas größten CO2-Produzenten bald zum grünen Vorzeigeunternehmen umbauen.

Folgen Sie uns