WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

China

Das kommunistisch geprägte Reich der Mitte hat sich zu einer Großmacht entwickelt. Die Menschenrechtssituation in China bietet allerdings häufig Anlass zur Kritik.

Mehr anzeigen

Coronavirus lähmt Wirtschaft Ansteckungsgefahr in Duisburg

Premium
Duisburg ist nicht nur Endpunkt der neuen Seidenstraße, sondern auch Partnerstadt von Wuhan, dem Zentrum der Coronavirus-Epidemie. Nun fürchtet die Stadt, dass sich das Virus überträgt – und die Wirtschaft lähmt.
von Jacqueline Goebel

Öl- und Bergbaufirmen unter Druck Anleger aufgepasst: Welche Rohstoffe unter dem Coronavirus leiden

Premium
Solange die Corona-Epidemie nicht eingedämmt ist, sollten Anleger – bis auf Gold und Silber – den Rohstoffsektor meiden. Doch auf Sicht winken lukrative Einstiegschancen.
von Frank Doll

Defizitprognose Staatsschulden steigen 2020 auf Rekordhoch von 53 Billionen Dollar

Die Ratingagentur S&P schätzt, dass die Verbindlichkeiten der Regierungen weltweit ein Rekordhoch erreichen. Besonders zwei Länder sind stark verschuldet.

Exklusiver Gastbeitrag Der US-Haushalt ist außer Kontrolle geraten

Stanford-Ökonom John B. Taylor fordert eine Wiederherstellung der fiskalischen Ordnung in den Vereinigten Staaten. Die Schulden müssten künftig nach genauen Zielvorgaben weniger wachsen als die Wirtschaftsleistung.
Gastbeitrag von John Taylor

Triebwerksbauer MTU: Erfolgreich durch Langeweile

Während Airbus und andere Unternehmen der Flugbranche über Probleme stolpern, eilt der jüngste Dax-Konzern MTU von Rekord zu Rekord. Das Erfolgsgeheimnis: Bescheidenheit – und drei mittelständische Tugenden.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Coronavirus-Ausbreitung verunsichert US-Anleger – E-Trade-Aktien steigen um 25 Prozent

Die US-Indizes kamen zu Eröffnung kaum vom Fleck. Unter Verkaufsdruck gerieten L-Brands-Aktien. Der Konzern will die Unterwäsche-Marke „Victoria's Secret“ verkaufen.

Maschinenbauer KraussMaffei streicht Arbeitsplätze im In- und Ausland

Alleine in Deutschland will das Unternehmen 430 Stellen streichen. Ein Grund für den Abbau sind die Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA.

Devise Yuan rutscht nach Zinssenkung auf Zwei-Monats-Tief ab

Die Herabsetzung des chinesischen Referenz-Zinssatzes hat Auswirkungen auf die landeseigene Währung. Experten gehen von einer weiteren Schwächung aus.

Analyse von über 400 Einzelindikatoren WiWo-Konjunkturradar: Warten auf die Corona-Delle

Premium
Die deutsche Wirtschaft ist verhalten positiv ins neue Jahr gestartet, zeigt eine exklusive Analyse von über 400 Einzelindikatoren für die WirtschaftsWoche. Doch das Coronavirus könnte die Dynamik noch massiv bremsen.
von Bert Losse

GfK-Konsumklimaindex Coronavirus drückt auf Stimmung der Verbraucher

Die Konsumenten fürchten negative Auswirkungen für die deutsche Wirtschaft. Noch sendet der Arbeitsmarkt allerdings „ermutigende Signale“.
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 21.02.2020

Mittelstandsfalle Nullzins

Die Politik der Europäischen Zentralbank und eine damit verbundene absurde Besteuerung durch den Bund gefährden deutsche Unternehmen. Es geht um 500 Milliarden Euro – und die Altersvorsorge von Millionen Beschäftigten.

Folgen Sie uns