WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Dresden

Die sächsische Landeshauptstadt an der Elbe ist nach Leipzig die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes. International bekannt ist Dresden für die Frauenkirche, die Semperoper und den Zwinger.

Mehr anzeigen

Garagengold Warum Autostellplätze eine attraktive Geldanlage sind

Premium
Hohe Rendite, geringes Risiko, wenig Arbeitsaufwand: Garagen können die ideale Geldanlage sein. Auf der Suche nach dem richtigen Objekt müssen Anleger aber manchmal kreativ sein.
von Tina Zeinlinger

Verkehr ohne Taxis? Taxifahrer protestieren gegen Uber und Co.

Mit Demonstrationen in 30 großen und kleineren Städten wollen sich Taxifahrer gegen die geplante Liberalisierung des Marktes stellen. Die Taxifahrer wollen so Verkehrsminister Scheuer die Stirn bieten.

Werner knallhart Mobilitätswende: Was Städte von Bielefeld lernen können

Neue Mobilitätskonzepte erobern jetzt die mittelgroßen Großstädte. Besonders spannend: Kommunen wie Bielefeld werden selber aktiv mit ganz eigenen Angeboten. Die Mobilitätswende ist damit kein hipper Großstadtspaß mehr.
Kolumne von Marcus Werner

Demos und Volksbegehren Deutsche Wohnen und Co. enteignen? Das steckt dahinter

Am Samstag wollen Menschen in etlichen deutschen Städten gegen „Mietenwahnsinn“ demonstrieren. In Berlin geht eine Initiative noch weiter und will große Immobilienkonzerne enteignen.

Denkfabrik Schafft neue Fakultäten in den ostdeutschen Kohlerevieren!

Premium
Der Kohleausstieg ist für Ostdeutschland ökonomisch riskant. Ausgleichszahlungen des Bundes sollten vor allem in die Hochschulen fließen.
Gastbeitrag von Karl-Heinz Paqué

Boeing 737 Ein Absturz mit globalen Folgen

Der Boeing-Absturz in Afrika wirbelt die Luftfahrt durcheinander. Nicht nur der US-Flugzeughersteller gerät unter Druck, die Auswirkungen des Unglücks sind global. Es geht um viel Vertrauen.

Tauchsieder Therapiezone Ost

Ausgerechnet die Union entgrenzt den Sozialstaat zur Lebensbetreuungsagentur. Sie hält an der Schaffung „gleichwertiger Lebensverhältnisse“ fest – und diskreditiert Ökonomen, die Städte in Ostdeutschland stärken wollen.
Kolumne von Dieter Schnaas

5G-Mobilfunk MWC in Barcelona: Fehlstart am Mittelmeer

Der Mobilfunkbranche ist das Kunststück geglückt die neue Funktechnik 5G schneller als geplant marktreif zu bekommen. Ein entscheidender Punkt aber fehlt bisher, um sie erfolgreich zu machen.
von Thomas Kuhn

Sondersteuer für Online-Werbung Findige Finanzbeamte schrecken Online-Händler auf

Deutsche Mittelständler als Steuereintreiber bei Google? Mit diesem Kniff wollen manche Finanzämter ran an die amerikanischen Online-Riesen – stattdessen treffen sie heimische Firmen. Die Branche ist alarmiert.
von Stefan Reccius

Germania und Flybmi Regionalflughäfen nach Airline-Pleiten in Gefahr

Erst meldete Germania Insolvenz an, dann Flybmi. Seitdem hebt in Rostock vorerst kein Linienflug mehr ab. Auch andere Regionalflughäfen haben zu wenig Geschäft. Sollte der Staat als Retter einspringen?
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 18.04.2019

Wie viel Bürokratie braucht Deutschland?

Grundsteuer, Sozialstaat, Regulierung: Zu viel Verwaltung lähmt Bürger und Wirtschaft. Wie es besser ginge.

Folgen Sie uns