WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Dublin

Die Hauptstadt Irlands beheimatet rund eine halbe Millionen Menschen. Dublin liegt an der Ostküste der grünen Insel und wird vom Fluss Liffey in zwei Stadtgebiete unterteilt.

Mehr anzeigen

Brexit Wohin das Londoner Kapital flieht

Die Kapitalflucht aus London hat schon weit vor dem Brexit begonnen, Banken und Vermögensverwalter ziehen Teile ihres Geschäfts ab. Viele wählen Dublin als neue Heimat - aber Frankfurt hat einen anderen Vorteil.
von Saskia Littmann

Treffen der Euro-Finanzminister Irland greift nach Posten des EZB-Chefvolkswirts

Der irländische Zentralbankchef Philip Lane soll nach Willem der Regierung in Dublin neuer EZB-Chefvolkswirt werden. Lane gilt bereits seit längerem als heißer Kandidat.

Brexit Dieser „Plan B“ verdient nur die Note mangelhaft

Theresa Mays Alternativ-Plan für das Scheidungsabkommen mit der EU ist eine Enttäuschung. Seine Chancen, vom Parlament akzeptiert zu werden, sind gering. Großbritannien bewegt sich unaufhaltsam auf den „No Deal“ zu.
Kommentar von Yvonne Esterházy

Plan B zu Brexit-Deal May will Irlandfrage erneut mit EU verhandeln

Premierministerin May will nachverhandeln, um das Brexit-Abkommen durchs Parlament zu bringen. Ausgerechnet in der Irland-Frage. In Sachen EU-Bürger in Großbritannien macht sie ein unerwartetes Zugeständnis.

May präsentiert Plan-B London hadert mit dem Brexit

Leidenschaftlich haben auch deutsche Politiker und Wirtschaftsvertreter die Briten zum Verbleib in der EU aufgerufen. Doch es bleibt beim Brexit, sagt Regierungschefin May. Doch was ist der konkrete Plan?

EY-Studie Brexit führt zu Vermögensabzug von 800 Milliarden Pfund

Der drohende No-Deal-Brexit führt laut einer Studie zu einer Verschiebung von Vermögenswerten in Höhe von 800 Milliarden Pfund aus Großbritannien in die verbleibenden EU-Länder.

Brexit-Angst und Dieselkrise Britischer Autoabsatz bricht ein

Großbritanniens Auto-Absatz ist extrem eingebrochen. Die Brexit-Verunsicherung ist nur ein Grund, aber eine Studie zeigt zeitgleich: Durch den Brexit dürfte das Land Vermögenswerte über 800 Milliarden Pfund verlieren.

Großbritannien Es geht längst um viel mehr als die Person Theresa May

Drama in London: Schon am Abend könnte Theresa May zurücktreten. Noch hat sie Chancen, die Misstrauensabstimmung ihrer Partei zu gewinnen. Aber was bei einer Niederlage? Muss der Brexit verschoben werden?
von Yvonne Esterházy

Billigflieger Wie Ryanair trotz steigender Löhne eine Billig-Airline bleibt

Europas größter Billigflieger Ryanair hat Gewerkschaften anerkannt und erste Tarifverträge abgeschlossen. Doch ein handzahmer Partner für Gewerkschaften und Passagiere sind die Iren noch lange nicht.

Flugzeugfinanzierer Airbus erhält Milliardenauftrag von Avolon

Airbus konnte einen neuen Milliardenauftrag ergattern. Ein zum HNA-Konzern gehörendes Unternehmen bestellt 100 neue Mittelstreckenjets bei dem Flugzeugbauer im Wert von etwa zehn Milliarden Euro.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 12 vom 15.03.2019

Dieser Deutsche rettet Elon Musk

Wie Ex-Audi-Manager Peter Hochholdinger Teslas Massenfertigung kontrolliert und was er über seinen Chef erzählt – ein Insiderreport aus der Produktionshölle.

Folgen Sie uns