Themenschwerpunkt

Duisburg

Die Großstadt liegt an der Mündung von Rhein und Ruhr im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Der Duisburger Hafen gilt als größter Binnenhafen der Welt.

Mehr anzeigen

WiWo History Tatort Droht ein zweites Rheinhausen?

Werden Hochöfen erkalten? Droht in Duisburg eine Entlassungswelle? Die Stahlsparte von Thyssenkrupp steht vor schweren Wochen. Der letzte große Kampf tobte um das Werk Rheinhausen. Ein Rückblick.
Christina Hollender
Christina Hollender

Thyssenkrupps Stahlgeschäft Bei Thyssen übernehmen jetzt die Berater

Wie viel Stahl will Thyssenkrupp künftig erzeugen? Was heißt das für Mitarbeiter? Im April soll ein Konzept vorliegen. Bis dahin wird Duisburg zur Hochburg der Unternehmensberater – was eher kein gutes Zeichen ist.
von Florian Güßgen

3 Minuten WiWo Thyssens Stahlproblem, Immobilien-Insolvenzen, Streik ohne Streit: Ihr Update am Abend

Wie viel Stahl will Thyssenkrupp künftig produzieren? Welche Auswirkungen hat die Immobilienkrise? Was kann Deutschland vom japanischen Arbeitskampf lernen? Das ist heute Abend wichtig.
von Anabel Schröter

Stahlproduktion EU-Kommission billigt Beihilfe für grünen Umbau von Arcelor-Mittal

Die Hilfe in Höhe von 1,3 Milliarden Euro sei notwendig für den Markteintritt der CO2-freien Stahlproduktion. Die positiven Effekte seien größer als mögliche negative Auswirkungen auf den Wettbewerb.

Apothekensterben Topverdiener oder Existenznot? So steht es um Deutschlands Apotheker

An jeder Ecke eine Apotheke – heißt es oft. Doch auf dem Land gilt die Redewendung schon lang nicht mehr. Während in den Städten ein Überangebot herrscht, steht auf dem Land die Versorgung der Bevölkerung auf dem Spiel.
von Alexander Voß

Quartalszahlen Thyssenkrupp und die drängende Duisburg-Frage

Für die Sparten Stahl und Schiffbau von Thyssenkrupp stehen entscheidende Monate an. In Duisburg geht es um die Frage, wie viel Stahl der Konzern produzieren will, in Kiel um den Einstieg Berlins.
von Florian Güßgen

3 Minuten WiWo Conti streicht Stellen, Winterkorn sagt aus, Debatte um Atomwaffen: Ihr Update am Abend

Warum baut Continental wieder Arbeitsplätze ab? Was gibt es neues im Dieselskandal? Und ist der Ruf nach einem EU-Atomschutzschirm sinnvoll? Das ist heute Abend wichtig.
von Anabel Schröter

Burnout Was tun, um das Ausbrennen zu verhindern?

Eine neue Untersuchung zeigt: Fast zwei Drittel der Arbeitnehmer in Deutschland befürchten, dass sie einen Burnout erleiden könnten – Tendenz steigend. Wie erkennt man Warnsignale und was kann man tun, um vorzubeugen?
von Leonard Knollenborg

Mit Strom Wasser zerlegen Wasserstoff-Elektrolyseur – wie er funktioniert und wie viel Wasserstoff er erzeugt

Viele Elektrolyse-Anlagen sind geplant, Experten halten ihren Betrieb für „weitestgehend ungefährlich“. Doch was machen Wasserstoff-Elektrolyseure eigentlich – und warum sind sie für die Energiewende so wichtig?

Minijobs Die Ehefrauenfalle kommt Deutschland teuer zu stehen

Minijobs sind wieder auf dem Niveau von vor der Coronapandemie – weil immer mehr Menschen sie als Nebentätigkeit ausüben. Im Zusammenspiel mit dem Ehegattensplitting ergibt sich ein weiteres Problem.
von Sophie Crocoll
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 10 vom 01.03.2024

Die besten Profis für Ihr Geld

Das große Ranking der Vermögensverwalter: Diese Manager steuern Ihr Kapital sicher durch unruhige Zeiten – und steigern Ihre Rendite.

Folgen Sie uns