WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Edinburgh

Die Hauptstadt Schottlands liegt an der Ostküste des Vereinigten Königreichs und ist Sitz des schottischen Parlaments. Über der mittelalterlich geprägten Stadt thront die Edinburgh Castle.

Mehr anzeigen

Coaching und Motivation Marketing oder Methode? Der Streit über die neurologische Fernsteuerung

Menschen durchschauen und beeinflussen – mit diesem Versprechen füllen NLP-Trainer die Hallen des Landes. Doch die einige Methoden der neurolinguistischen Programmierung sind wissenschaftlich widerlegt.
von Matthias Rutkowski

Barrick, Infineon, Aurubis Die Anlagetipps der Woche

Premium
Barrick ist Gewinner des Goldrauschs, Infineon auf dem Weg zum 30-Milliarden-Konzern und bei Aurubis schmelzen die Kurse. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

Donald Trump So steht es um den „großartigsten Golfplatz der Welt“

Donald Trump wollte in Schottland einen Golfplatz der Superlative bauen und Tausende Jobs schaffen. Verwirklicht hat Trump nur einen Bruchteil des versprochenen Projekts und dabei für jede Menge Ärger gesorgt.
von Sascha Zastiral

Erfindung des Fortschritts Wie James Watt mit seiner Dampfmaschine den Wohlstand ankurbelte

James Watt hat vor 250 Jahren die Dampfmaschine entscheidend verbessert. Damit setzte er einen Kreislauf von Wohlstand und Fortschritt in Gang, der bis heute wirkt. Doch es gibt auch dunkle Seiten.

Experiment in Finnland So geht es den Teilnehmern nach zwei Jahren Grundeinkommen

An Silvester läuft nach zwei Jahren das Experiment zum bedingungslosen Grundeinkommen in Finnland aus. Die Teilnehmer sind zufrieden – zur Blaupause taugen ihre Erfahrungen dennoch nur bedingt.
von Kristina Antonia Schäfer

Brexit-Entwurf Ein Etappensieg – der im Chaos enden könnte

Theresa May hat eine wichtige Hürde genommen: Die britische Regierung billigt den Entwurf des Brexit-Vertrags. Doch von Einigkeit keine Spur: Rücktritte und neue Details aus Brüssel bergen Zündstoff.
von Yvonne Esterházy

Daimler-Chef Zetsche schließt Kooperation mit Tesla nicht aus

2014 verkaufte Daimler seinen vierprozentigen Anteil an Tesla. Bereut habe der deutsche Autobauer das nicht, meint Daimler-Chef Zetsche und zeigt Interesse an einer möglichen Zusammenarbeit mit Tesla.

Hyperagilität Hinter New Work steckt eine alte Idee

Die Arbeit der Zukunft wird in den rosigsten Farben ausgemalt - oder in den düstersten. Ein Agenturchef und eine Arbeitspsychologin haben sich auf die Reise begeben, um herauszufinden, was New Work wirklich ist.
von Nora Schareika

Karriere 20 Tipps für mehr Produktivität im Job

Wer sitzt neben wem, wie sehen die Pausen aus, welche Anreize werden gesetzt? Was Forscher raten, damit wir 2018 intelligenter und besser arbeiten können.
von Katja Scherer

Lithium und Kobalt Bremsen Rohstoff-Engpässe das Elektroauto aus?

Egal ob Daimler, BMW, der Volkswagen-Konzern oder Elektro-Pionier Tesla: Die Autokonzerne wollen schon bald Millionen Elektroautos bauen. Doch sie ignorieren einen gefährlichen Engpass: Batterierohstoffe.
von Stefan Hajek
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 30 vom 19.07.2019

Sonnenkönig Betriebsrat?

Die feudale Macht der Arbeitnehmervertreter – und warum nach den jüngsten Exzessen die Mitbestimmung reformiert werden muss.

Folgen Sie uns
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.