WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Enercon

Die Enercon GmbH ist der größte deutsche Hersteller von Windenergieanlagen und gehört zu den weltweit führenden in der Branche. Das 1984 gegründete Unternehmen mit Sitz in Aurich beschäftigt rund 13.000 Mitarbeiter.

Mehr anzeigen

Region Mitte Deutschlands wertvollste Arbeitgeber für das Gemeinwohl

Eine exklusive Studie des Kölner Analyseinstituts ServiceValue im Auftrag der WirtschaftsWoche hat die wertvollsten Arbeitgeber für das Gemeinwohl ihrer Region ermittelt. Hier finden Sie hier eine vollständige...

Region Nord Deutschlands wertvollste Arbeitgeber für das Gemeinwohl

Eine exklusive Studie des Kölner Analyseinstituts ServiceValue im Auftrag der WirtschaftsWoche hat die wertvollsten Arbeitgeber für das Gemeinwohl ihrer Region ermittelt. Hier finden Sie hier eine vollständige...

China lauert auf Markteintritt Windkraftbranche aufgepasst: Die Senvion-Pleite ist erst der Anfang

Der Windkraft-Konzern Senvion hat Insolvenz beantragt. Doch nicht nur die Hamburger kämpfen mit dem globalen Wettbewerb. Europas Hersteller müssen sich in Acht nehmen, besonders vor Konkurrenz aus China.
von Angela Hennersdorf und Henryk Hielscher

„Sicherheitsrisiko für Menschen und Umwelt“ Es mangelt an Unfall-Statistiken über Windräder

Statistiken gibt unendlich viele. Wie oft aber in Deutschland Windkraftanlagen abbrennen oder umknicken, ist nicht genau festgehalten. Das eröffnet Raum für Streit: Reichen die Wartungen aus, oder fehlen Kontrollen?

Erneuerbare Energien Deutsche Windenergie-Branche fühlt sich ausgebremst

Beim Branchentreffen Wind Energy ist die Stimmung gedrückt: Während in Deutschland der Ausbau stockt, erlebt der Rest der Welt einen Boom.

Winanlagenhersteller Altmaier sagt Enercon-Beschäftigten Unterstützung zu

Beim kriselnden Windkraftunternehmen will der Bundeswirtschaftsminister vermitteln. Die Enercon-Geschäftsführung fehlte beim Treffen erneut.

Wind- und Solarenergie Ökostrombranche vernachlässigt Menschenrechte

Die Wind- und Solarenergie kurbelt die weltweite Nachfrage nach Rohstoffen an. Für die Einhaltung der Menschenrechte interessiert sich die Ökostrombranche dabei nicht, kritisiert die Organisation Misereor.
von Angela Hennersdorf

Nach Rekordjahr Windbranche bangt um tausende Jobs

Noch nie wurden so viele Windräder in Deutschland errichtet wie 2017. Doch die Hersteller von Turbinen und Rotorblättern sowie ihre Zulieferer fürchten einen Kahlschlag. Mehr als 10.000 Jobs gingen wohl bereits verloren.
von Franz Hubik und Kathrin Witsch

Windkraftindustrie Der deutsche Markt droht zu implodieren

Rund 60 Prozent des Stroms in Deutschland wurde nach Neujahr durch Windräder erzeugt. Ein Rekord in Zeiten der Energiewende. Doch die Branche feiert nicht. Im Gegenteil: Sie fürchtet Markteinbrüche und Jobabbau.
von Franz Hubik

Klage gegen Ökofirma Windige Prognosen kosten Juwi Millionen

Weil drei Windräder weniger Strom produzieren als versprochen, klagten zwei Stadtwerke 2015 gegen den Projektentwickler Juwi. Jetzt wurde der Streit beigelegt: Juwi nimmt die Mühlen zurück und zahlt 14 Millionen Euro.
von Franz Hubik und Andreas Dörnfelder
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 20.09.2019

Höchststrafe Meeting

Nirgends wird im deutschen Büroalltag mehr Zeit verschwendet als in unproduktiven Konferenzen. Dabei lässt sich mit den richtigen Methoden viel Zeit sparen – und Leerlauf verhindern.

Folgen Sie uns