WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Energiekonzerne

Der Atomausstieg verlangt ein Umdenken. Große Unternehmen wie E.On, RWE und EnBW müssen sich umstrukturieren und in erneuerbare Energien investieren.

Mehr anzeigen

Weniger Geld zugunsten des Arbeitgebers Die Tücken eines Gehaltsverzichts

Premium
In der Coronakrise geraten viele Unternehmen in Liquiditätsengpässe. Ein Gehaltsverzicht der Mitarbeiter kann da helfen, ist aber an bestimmte Regeln geknüpft – und hat zum Teil unerwünschte Nebenwirkungen.
von Andreas Toller

Klumpenrisiko „Wenn die ZF hustet, bekommt Friedrichshafen eine Lungenentzündung“

Premium
In der Coronakrise mutiert eine Stärke Deutschlands zum Problem: Die finanzielle Abhängigkeit von einzelnen Firmenchampions entpuppt sich für Kommunen als Klumpenrisiko.
von Nele Husmann

RWE-Renewables-Chefin „Kleine werden nicht mithalten können“

Premium
Als Chefin der Ökostromsparte RWE Renewables ist Anja-Isabel Dotzenrath die wichtigste Managerin für die deutsche Energiewende. Im Interview erklärt sie, warum sie vor allem Asien im Blick hat.
Interview von Angela Hennersdorf

Kenfo Staatsfonds zur Atommüll-Entsorgung rechnet trotz Corona mit Gewinn

Der Fonds soll die Finanzierung der Zwischen- und Endlagerung des radioaktiven Abfalls sicherstellen. Aus zwei Gründen kommt er gut durch die Krise.

Siemens Energy „Es geht um Joe Kaesers Lebenswerk“

Heute stimmen die Siemens-Aktionäre über die Abspaltung des Energiegeschäfts ab. Union-Investment-Analystin Vera Diehl wird zustimmen, kritisiert aber den Zeitpunkt und die grüne Vermarktung des Spin-offs.
Interview von Andreas Macho

Präzise berechnet E-Autos und Stromnetze: Was an der Blackout-Angst dran ist

Premium
Millionen Elektroautos könnten die Stromnetze überlasten, warnen manche. Die Energiekonzerne beschwichtigen – und an Europas größtem Ladepark zeigt sich: Alles nur eine Frage der Organisation.
von Stefan Hajek

Bis Ende 2038 Das lange Aus für die Kohle

Es ist ein Beschluss von großer Tragweite, der in die Zukunft reicht. Der Bundestag hat das Aus für die klimaschädliche Kohleverstromung bis spätestens 2038 besiegelt. Grüne und Umweltverbände sagen: das ist zu spät.

„Schlussakkord“ für Uniper RWE will keinen Strom aus Datteln 4

RWE will zu einem führenden Erzeuger von Ökoenergie werden. Strom aus dem neuen Steinkohlekraftwerk Datteln 4 passt da nicht ins Bild. Deshalb will Konzernchef Schmitz einen alten Vertrag loswerden.

Vermögensverwalter Amundi „RWE muss schneller raus aus der Kohle“

Exklusiv
Der französische Vermögensverwalter Amundi, einer der größeren RWE-Investoren, fordert den Essener Energiekonzern auf, seine Braunkohlemeiler schneller abzuschalten.
von Angela Hennersdorf und Andreas Macho

RWE-Hauptversammlung Der Essener Energiekonzern wird die Kohle-Gegner nicht los

Bis 2040 will der Essener Energiekonzern RWE klimaneutral werden. Investoren fordern auf der Aktionärsversammlung mehr Tempo beim Wandel zum grünen Konzern.
von Angela Hennersdorf
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 29 vom 10.07.2020

Lohnkampf 2020: Die Nullrunde

Wegen der Coronarezession müssen Unternehmen die Personalkosten drücken. Der Verteilungskonflikt läuft schon – und Arbeitnehmer könnten ihn verlieren.

Folgen Sie uns