WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Energiekonzerne

Der Atomausstieg verlangt ein Umdenken. Große Unternehmen wie E.On, RWE und EnBW müssen sich umstrukturieren und in erneuerbare Energien investieren.

Mehr anzeigen

Kritische Infrastruktur vor der Omikron-Welle „Die Infizierten-Schicht könnte das gesamte Netz steuern“

Was, wenn Omikron die Belegschaft der kritischen Infrastruktur beutelt? Der Energiekonzern EnBW plant für den Notfall mit Schichten von Infizierten. Wie das funktionieren soll.
Interview von Florian Güßgen

Dekarbonisierung Eon steigt bei norwegischer Horisont Energi ein

Der deutsche Energiekonzern will damit sein Geschäft mit sauberer Energie vertiefen und am Wandel zu einer kohlenstoffarmen Industrie verdienen.

Erneuerbare Energien Flexibel ohne fossile Hilfe

Erneuerbare Stromquellen wie Wind, Sonne und Biogas sollen künftig den Großteil der Energieversorgung leisten. Ihre starken Schwankungen stellen Netzbetreiber und Großverbraucher vor Probleme – und bieten doch Chancen.
von Stefan Hajek

Steigende Strompreise Energiekonzern Steag benötigt höheren Kreditrahmen

Auch der Essener Konzern reagiert auf die hohen Energiepreise. Zur Absicherung der Geschäfte wird ein dreistelliger Millionenkredit aufgenommen.

Katja Wünschel Sie soll RWE grüner machen

RWE will sich als grüner Vorzeigekonzern positionieren. Dabei spielt Katja Wünschel eine wichtige Rolle. Sie soll in Deutschland das Geschäft mit Windkraft und Fotovoltaik vorantreiben – und Landwirte für sich gewinnen.
von Florian Güßgen

Stromhandel Wie die Industrie Strom dank eines Algorithmus günstiger einkauft

Ein ehemaliger RWE-Manager kümmert sich mit speziellen Algorithmen um die immensen Stromrechnungen der Industrie – und spart dabei eine Menge Geld.
von Stefan Hajek

Nord Stream 2 Diese Pipeline wird noch für mächtig Ärger sorgen

Von der großen Weltpolitik bis zum Binnenverhältnis der Ampelkoalition: Die umstrittene Ostsee-Pipeline dürfte auch in diesem Jahr Konflikte anheizen – und die Gaspreise treiben.
von Florian Güßgen

Daten zählen Wie Firmen mit künstlicher Intelligenz Wert schöpfen

Künstliche Intelligenz klingt spannend, neu und nach Zukunft. Dabei verdienen manche Unternehmen Geld dank der technischen Möglichkeiten. Allerdings ist noch viel mehr möglich – zugleich zeichnen sich Probleme ab.

„Uns fehlt der nötige Brennstoff“ Deutschlands Rückkehr zur Kernenergie ist eine Illusion

Die EU verleiht der Atomkraft ein grünes Siegel – und weckt bei manchen die Hoffnung, auch Deutschland könnte den Ausstieg aus der Energie zurückdrehen. Doch das wäre weder technisch machbar noch wirtschaftlich.
von Stefan Hajek

Energiekonzern Uniper sichert mit Hilfe der KfW Geschäfte gegen Preissprünge ab

Die Strom- und Gaspreise sind weiter auf extrem hohem Niveau. Kraftwerksbetreiber Uniper sichert sich nun gegen weitere extreme Marktentwicklungen zusätzlich ab.
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 05 vom 28.01.2022

Chinaalarm bei Volkswagen

Im wichtigsten Absatzmarkt verliert VW Marktanteile – weil chinesische Autobauer der deutschen Konkurrenz immer öfter technologisch überlegen sind.

Folgen Sie uns