WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Ergo

Die Ergo Group Aktiengesellschaft ist ein international tätiger Versicherungskonzern mit Sitz in Düsseldorf, der über 28.000 angestellte Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Hinzu kommen rund 15.500 hauptberufliche Vertreter. Das Unternehmen ist in den Bereichen  Lebensversicherung, Krankenversicherung, Schaden- und Unfallversicherung , Rechtsschutz, Reiseversicherung und Finanzdienstleistungen tätig.

Mehr anzeigen

Gefahr einer inversen Zinskurve US-Rentenmarkt lässt Börsenanleger zittern

Gründe für fallende Börsenkurse gibt es in diesem Jahr genug. Doch die Signale, die der US-Anleihenmarkt sendet, verdüstern die Börsenstimmung nochmals deutlich. Ein Crash-Indikator steht kurz vor dem roten Bereich.
von Andreas Toller

Datenpanne E-Mail-Adressen und Namen bei Amazon geleakt

Im Zuge einer Datenpanne hat Amazon die E-Mail-Adressen und Namen von mehreren Kunden in Amerika und Europa veröffentlicht. Der IT-Konzern hält sich bei den Details bedeckt – und wird dafür von Experten kritisiert.

BMW, Adidas, Xing Die Quartalszahlen des Tages

Der Gewinn von Autobauer BMW bricht um ein Viertel ein, Flughafenbetreiber Fraport verdient im dritten Quartal deutlich mehr.

Rückversicherer Münchener Rück bestätigt Gewinnprognose trotz Hurrikan-Schäden

Die jüngsten Naturkatastrophen kosten die Münchener Rück Millionen. Trotzdem hat der Rückversicherer seine Gewinnziele für dieses Jahr erreicht.

Arbeitszeit, Unfallschutz, Steuern Was Arbeitnehmer über Dienstreisen wissen müssen

Viele Arbeitnehmer sind beruflich unterwegs, oft tagelang und gelegentlich auch vermischt mit privaten Stationen. Was Sie über Überstunden, Spesen, Unfallschutz und Steuervorteile bei Dienstreisen wissen müssen.
von Andreas Toller

Bankenstudie Jedes zweite Geldhaus will Gebühren anheben

Eine neue Bankenstudie offenbart, dass sich deutsche Verbraucher in Zukunft auf höhere Kosten für Bankdienstleistungen einstellen müssen. Viele Banken wollen Gebühren anheben oder sogar neue Gebühren einführen.

Deutsche Familienversicherung Warum der Branchenzwerg jetzt an die Börse will

Premium
Ein 60-jähriger Jurist mit einem Faible für Goethe zeigt der Versicherungsbranche, wie Digitalisierung geht. Jetzt will Stefan Knoll mit seiner Deutschen Familienversicherung an die Börse – und eine dreistellige...
von Volker ter Haseborg und Matthias Kamp

„Die deutsche Antwort auf die Insuretech-Welle“ Deutsche Familienversicherung will im November an die Börse gehen

Exklusiv
Das Frankfurter Unternehmen will 100 Millionen Euro bei Aktionären einsammeln und die Branchengrößen Allianz und Ergo angreifen.
von Volker ter Haseborg

Verbraucher-Ranking Diesen Marken vertrauen die Deutschen

Unser Verbraucherranking zeigt, dass gesellschaftliche Verantwortung und Profit nicht im Widerspruch stehen müssen. Und dass selbst kleine Skandale einen guten Ruf nicht erschüttern können.
von Mario Brück und Christian Schlesiger

Allianz Das wichtigste Ziel wird Bäte verfehlen

Premium
Beim Amtsantritt setzte sich Allianz-Chef Bäte öffentlich Ziele, die er bis Ende dieses Jahres erreichen wollte. Doch das wird er nicht schaffen. Ausgerechnet bei der Digitalisierung ist ihm die Konkurrenz weit voraus.
von Simon Book und Matthias Kamp
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Folgen Sie uns