WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Essen

Die Großstadt liegt im Zentrum des Ruhrgebiets und zählt mit ihren rund 590.000 Einwohnern zu den größten Städten in Nordrhein-Westfalen. In Essen sind bekannte Unternehmen wie RWE, Thyssenkrupp oder E.ON ansässig.

Mehr anzeigen

PSA-Konzern Opel startet Abfindungsprogramm für Ingenieure

Opel hat zu viele Ingenieure und startet deshalb ein Abfindungsprogramm. Zuvor hatten die Arbeitnehmer sich gegen einen Teilverkauf gewehrt.

Werner Knallhart Vorm Kinosaal schnappt die Popcorn-Falle zu

Moderne Premiumkinos bieten echten Komfort. Aber absahnen tun sie nicht beim Ticket, sondern hauen bei Getränken und Popcorn rein. Gäste, die sich das nicht leisten können, spielen „Versteck den Snack“. Ist das erlaubt?
Kolumne von Marcus Werner

Weniger Wachstum, mehr Sozialausgaben Auf dem Weg in den Sozialstaat-Sozialismus

Premium
Der Boom in Deutschland ist vorbei. Doch statt eine Bresche für mehr Wachstum zu schlagen, treibt die Bundesregierung den Ausbau des Sozialstaats voran. Das wird sich rächen.
von Malte Fischer

Überschätzte Schulden Wie sinnvoll ist die schwarze Null?

Premium
Lange galten Staatsschulden bei Ökonomen als Teufelszeug. Nun denken manche um. In einer Welt der Nullzinsen sind öffentliche Schulden vertretbar und nützlich, Schuldenbremsen hingegen schädlich, sagen sie. Stimmt das?
von Malte Fischer

Sparmaßnahmen Ford will mehr als 5000 Stellen streichen

Ford, Autohersteller mit großer Tradition in Deutschland, kündigt an, hierzulande mehr als 5000 Stellen abzubauen. Betroffen sind Stammbelegschaft und Leiharbeiter. Autoexperten sind nicht überrascht.

Hambacher Forst RWE fordert Entschädigungen in Milliardenhöhe

RWE soll Braunkohlekraftwerke abschalten und den Hambacher Forst stehen lassen, geht es nach der Kohlekommission. Jetzt hat der Chef des Essener Energiekonzerns gesagt, wie hoch die Entschädigung dafür sein soll.

Mehr Ausschüttung an Aktionäre E.On sieht Innogy-Übernahme im Plan

E.On sieht die geplante Übernahme von Innogy im Plan. E.On-Chef Johannes Teyssen zeigte sich zuversichtlich, von der EU-Kommission die Genehmigung in der zweiten Jahreshälfte zu erreichen.

Harsche Kritik von US-Investor Wie die Musk-Schelte einzuordnen ist

US-Investor Mark B. Spiegel kritisiert Tesla und Elon Musk seit Jahren. In einem Interview bezeichnet er die Fahrzeuge nun als „gefährlich“ und den Aktienkurs als „extrem überbewertet“. Was an den Vorwürfen dran ist.

Metro „Das nächste Kapitel heißt: Expansion“

Jahrzehntelang waren die Großmärkte der Cash-Garant der Metro. Doch der Kult um superbillige XXL-Packungen ist längst verblasst. Nun will Konzernchef Olaf Koch seine Kernkunden, die Gastronomen, zurückerobern.
von Henryk Hielscher

Vorbild-Demenzdorf De Hogeweyk So gut kann Pflege sein – und das ohne Mehrkosten

Die meisten Menschen sind unglücklich, Angehörige in ein Pflegeheim geben zu müssen. Zu oft sind die Zustände dort katastrophal. Doch es geht auch ganz anders, wie ein Beispiel aus den Niederlanden zeigt.
von Kristina Antonia Schäfer
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 12 vom 15.03.2019

Dieser Deutsche rettet Elon Musk

Wie Ex-Audi-Manager Peter Hochholdinger Teslas Massenfertigung kontrolliert und was er über seinen Chef erzählt – ein Insiderreport aus der Produktionshölle.

Folgen Sie uns