WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Essen

Die Großstadt liegt im Zentrum des Ruhrgebiets und zählt mit ihren rund 590.000 Einwohnern zu den größten Städten in Nordrhein-Westfalen. In Essen sind bekannte Unternehmen wie RWE, Thyssenkrupp oder E.ON ansässig.

Mehr anzeigen

Thyssenkrupp Tata Steel-Chef So tickt der Chef des neuen Stahlriesen

Thyssenkrupp-Stahlchef Goss soll den neuen deutsch-indischen Stahlgiganten führen - und tun, was er besonders gut kann: Kosten senken und mit Gewerkschaften verhandeln. Doch das allein wird nicht reichen.
von Angela Hennersdorf

Personalnot Wenn Kellner und Köche in der Gastronomie fehlen

Wirte legen mehr Ruhetage ein, verringern Öffnungszeiten und verkleinern das Angebot auf der Speisekarte. Denn es fehlt Personal. Besonders groß ist das Problem jetzt zum Jahresende.

Elektroautos 2019 wird das Jahr des Tesla – danach kommt die Wende

Doppelt so viele Neuzulassungen von Elektroautos: Kommendes Jahr soll die Elektromobilität in Deutschland neuen Schwung bekommen. Treiber sind dabei nicht die deutschen Autokonzerne, sondern Tesla.
von Thorsten Firlus

Deutsche Bahn Jeden Tag entfallen drei Prozent der Fernverkehrshalte

Exklusiv
Mehrere hundert ICE- und Intercity-Halte entfallen täglich. Reisende müssen dann häufig einen späteren Zug nehmen oder umsteigen, um ihr Ziel zu erreichen. Ein Ersatzzug wird nur selten bereitgestellt.
von Christian Schlesiger

Das Wolfsburg-Syndrom Probleme der Deutschen Bahn sind größer als gedacht

Premium
Viele ICE-Züge sind unpünktlich. Zugdaten zeigen nun, wie fragil der Fernverkehr der Deutschen Bahn wirklich ist. Wenn Halte entfallen, hat das statistisch bislang keine Relevanz. Dabei ist das Ausmaß enorm.
von Christian Schlesiger

Karriereleiter Wenn die Weihnachtsfeier zum Karriere-Killer wird

Die Firmenweihnachtsfeier sehen viele als Chance, sich Chef und Kollegen einmal von ihrer privaten Seite zu zeigen. Ein Fehler, wie diese Anekdoten zeigen.
von Marcus Werner

Gehobenes Sortiment, besserer Service Lust auf Luxus hilft den Edel-Warenhäusern in der Kaufhauskrise

Kaufhäuser wie das KaDeWe locken auch zu Weihnachten Kunden aus aller Welt an. Um sie für die Konsumenten noch attraktiver zu machen, werden Hunderte Millionen Euro investiert. Normale Warenhäuser sehen dagegen alt aus.

Werner knallhart Vapiano: Früher schickimicki, heute irgendwie von gestern

Die Pizza- und Pastakette Vapiano schreibt rote Zahlen. Das mag irgendwie betriebswirtschaftliche Gründe haben. Unser Kolumnist aber glaubt: Die Vapiano-Idee hat sich einfach überlebt. Manche Kantine bietet heute mehr.
Kolumne von Marcus Werner

Renate Künast „Wir müssen die Lebensmittel-Multis zur Veränderung zwingen“

Renate Künast, Ex-Bundesministerin für Ernährung und Abgeordnete der Grünen, über eine völlig fehlgeleitete Nahrungsmittelindustrie, falsche Ernährung und ihre Gesetzespläne für weniger Zucker, Salz und Fett.
Interview von Simon Book

Bruno Frey „Glückliche Menschen sind produktiver“

Premium
Der Schweizer Forscher Bruno Frey über die ökonomischen und immateriellen Quellen des Glücks, fröhliche Senioren und die Bedeutung der Lebenszufriedenheit für die Volkswirtschaft.
Interview von Bert Losse
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns