Themenschwerpunkt

Essen

Die Großstadt liegt im Zentrum des Ruhrgebiets und zählt mit ihren rund 590.000 Einwohnern zu den größten Städten in Nordrhein-Westfalen. In Essen sind bekannte Unternehmen wie RWE, Thyssenkrupp oder E.ON ansässig.

Mehr anzeigen

Klimaschutz in der Modeindustrie „Nachhaltigkeit ist sehr Milieu-abhängig“

Die Modeindustrie ist ein Klimasünder und steht unter Veränderungsdruck. Doch die Verbraucher üben diesen Druck nur scheinbar aus – über zum Teil unaufrichtige Angaben in Umfragen. Den Wandel treibt vor allem die Politik...
von Stephan Knieps

China Warum Starbucks auf Kaffee mit Schweinefleisch-Geschmack setzt

Ein Milchkaffee mit Schweinefleisch-Aroma? Starbucks preist das Getränk zum chinesischen Neujahrsfest an. Es zeigt, wie hart es für den US-Konzern inzwischen geworden ist, sich in China zu behaupten.
von Jörn Petring

Trotz Sanktionen Wo die Russen jetzt ihre Autos herbekommen

„Für uns Autohändler läuft es seit zwei Jahren blendend“: Wie kirgisische Händler von den westlichen Sanktionen gegen Russland profitieren. Eine Reportage von einem Basar der etwas anderen Art.
von Artur Lebedew

Apothekensterben Topverdiener oder Existenznot? So steht es um Deutschlands Apotheker

An jeder Ecke eine Apotheke – heißt es oft. Doch auf dem Land gilt die Redewendung schon lang nicht mehr. Während in den Städten ein Überangebot herrscht, steht auf dem Land die Versorgung der Bevölkerung auf dem Spiel.
von Alexander Voß

Quartalszahlen Thyssenkrupp und die drängende Duisburg-Frage

Für die Sparten Stahl und Schiffbau von Thyssenkrupp stehen entscheidende Monate an. In Duisburg geht es um die Frage, wie viel Stahl der Konzern produzieren will, in Kiel um den Einstieg Berlins.
von Florian Güßgen

Ernährung Hier entsteht Nahrung aus Luft

Ein Start-up in Finnland erzeugt in industriellem Maßstab Proteine – nur aus Strom, CO2 und Wasser. Ist das der Anfang vom Ende der Tierzucht?
von Andreas Menn

Burnout Was tun, um das Ausbrennen zu verhindern?

Eine neue Untersuchung zeigt: Fast zwei Drittel der Arbeitnehmer in Deutschland befürchten, dass sie einen Burnout erleiden könnten – Tendenz steigend. Wie erkennt man Warnsignale und was kann man tun, um vorzubeugen?
von Leonard Knollenborg

Minijobs Die Ehefrauenfalle kommt Deutschland teuer zu stehen

Minijobs sind wieder auf dem Niveau von vor der Coronapandemie – weil immer mehr Menschen sie als Nebentätigkeit ausüben. Im Zusammenspiel mit dem Ehegattensplitting ergibt sich ein weiteres Problem.
von Sophie Crocoll

Rente Weshalb Sie sich niemals zur Ruhe setzen sollten

Kreuzfahrten, Golf und das Erstellen eines Stammbaums sind kaum so erfüllend wie lebenslanges Tätigsein. Nehmen wir uns ein Beispiel an Designer Giorgio Armani oder am Börsenexperten Charlie Munger.

Rechtspopulismus in Unternehmen „Wer die Werte nicht vertritt, ist falsch im Unternehmen“

Welche Wege Führungskräfte bei Rechtspopulismus, Thesen der AfD und neuen Konflikten in ihrer Belegschaft suchen.
von Cordula Tutt
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 23.02.2024

Was bleibt?

BASF kämpft um seinen deutschen Standort – und die grüne Transformation. Wie der Chemiekonzern zum Symbol für das Schicksal der Industrie wurde.

Folgen Sie uns