WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Eurozone

Die Eurozone besteht derzeit aus 19 Mitgliedstaaten, die den Euro als offizielle Währung haben. Die Europäische Zentralbank gewährleistet die Preisstabilität und den Werterhalt des Euro.

Mehr anzeigen

Dollar gegen Yuan Eskalation an der Währungsfront

Premium
Peking wertet seine Währung ab, das Weiße Haus stuft das Land als Währungsmanipulator ein: Der Handelskonflikt spitzt sich weiter zu – mit unabsehbaren Folgen.
von Stefan Reccius

EZB-Ratssitzung Draghi lässt seinen Worten keine Taten folgen – vorerst

Der Rat der Europäischen Zentralbank verzichtet in der letzten Sitzung vor der Sommerpause darauf, die Zinsen weiter zu senken. Er gibt aber entsprechende Pläne in Auftrag – ein Balanceakt.
von Stefan Reccius

Geldpolitik Die EZB ebnet den Weg für Lockerung der Geldpolitik

Die Konjunkturabkühlung und schwache Inflation zwingen Europas Währungshüter zum Handeln. Eine weitere Lockerung der Geldpolitik steht im Raum. Zinserhöhungen im Euroraum sind damit für absehbare Zeit vom Tisch.

Konjunkturprognose des IWF Handelskonflikte lähmen die Weltwirtschaft

Die globale Wirtschaft wächst schwächer. Der von dem US-Präsident Trump angetriebene Handelskonflikt mit China belastet die Konjunktur. Das ist jedoch nicht das einzige Risiko.

Vorwurf der Vetternwirtschaft EZB-Mitarbeiter prangern Missstände an

Immer wieder sorgt die Personalpolitik in der Europäischen Zentralbank für Kritik. Nun rechnen Arbeitnehmervertreter mit Präsident Mario Draghi ab – und hoffen auf Besserung unter Christine Lagarde.
von Stefan Reccius

EU-Kommission Von der Leyen will umstrittene europäische Einlagensicherung aufbauen

Vor der Abstimmung im Europäischen Parlament macht die Kandidatin für den Spitzenposten umfangreiche Versprechen. Damit kommt die Risikoteilung im Bankensektor auf den Tisch, gegen die sich Berlin bisher gesperrt hat.
von Silke Wettach

Gold „Zehn Jahre Freibier-Mentalität an den Anlagemärkten“

Warum Gold in jedes Portfolio gehört und der Dollar auf lange Sicht den Status als Weltleitwährung einbüßen wird, erläutert Ronald-Peter Stöferle, Partner und Fondsmanager bei Incrementum in Liechtenstein.
Interview von Frank Doll

Chefvolkswirt Philip Lane Lagardes Einflüsterer bei der EZB

Der Französin gehören als designierter Präsidentin der Europäischen Zentralbank die Schlagzeilen. Geldpolitisch wird aber Chefvolkswirt Philip Lane die zentrale Rolle haben. Der Ire hat seinen Kurs schon klargemacht.
von Stefan Reccius

„Hoffnungen auf Besserung schwinden“ Schwächesignal: Industrie erhält deutlich weniger Aufträge

Zu Jahresbeginn konnte die deutsche Wirtschaft noch an Tempo gewinnen. Nun mehren sich die Anzeichen, dass die Konjunktur im Frühjahr erneut einen massiven Dämpfer erlebt.

Pro & Contra Ist Christine Lagarde die richtige EZB-Chefin?

IWF-Chefin Christine Lagarde soll Präsidentin der Europäischen Zentralbank werden – dabei ist die Französin in der Geldpolitik unerfahren. Ein Pro und Contra zu der Frage, ob Lagarde trotzdem die richtige Wahl ist.
von Malte Fischer und Stefan Reccius
Seite 2 von 6
Seite 2 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 34 vom 16.08.2019

Unternehmen Klimaschock

Landwirtschaft, Industrie, Logistik, Tourismus: Wie sich die deutsche Wirtschaft auf den globalen Temperaturanstieg vorbereitet – und worauf sich Büroarbeiter einstellen müssen.

Folgen Sie uns
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.