WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Fahrrad

Ob auf dem E-Bike, Rennrad oder Fixie: Rad fahren ist im Trend.

Mehr anzeigen

Innovativer Mittelstand Canyon schickt Radprofis besser bergab

Die Mitarbeiter von Canyon stimmen sich eng mit Profisportlern ab. Da sie deren Bedürfnisse mit immer neuen Modellen erfüllen, verkaufen sich die Hochpreisräder blendend.
von Julius Fiedler

Elektromobilität MyTaxi startet Service mit E-Tretrollern in Lissabon

MyTaxi will mit dem Verleih von elektrisch betriebenen Tretrollern eine neue Zielgruppe ansprechen. Dafür testet das Unternehmen seine Scooter auf den Straßen von Lissabon.

DDR-Kleinkraftrad Höhenflug der Elektro-„Schwalbe“ bleibt aus

Vom Trend der Elektroroller wollte auch das Start-up Govecs profitieren und seine elektrische Neuauflage der DDR-„Schwalbe“ an die Börse bringen. Der Plan scheiterte, denn die Branche ist hart umkämpft.

Vom Spielzeug zum Verkehrsmittel Elektro-Tretroller bald in Deutschland erlaubt

Noch ist der Elektro-Tretroller im Verkehr weitgehend verboten. Doch das soll sich ändern. Aber nicht alle sind glücklich mit der geplanten Erlaubnis und es existieren noch zahlreiche rechtliche Unsicherheiten.

Harley-Davidson Europas Harley-Fans retten Kultfirma die Bilanz

Obwohl der kultige Motorradbauer Harley-Davidson im Handelsstreit zwischen den USA und der Europäischen Union zwischen die Fronten geraten ist, konnte das Unternehmen seinen Gewinn erhöhen.

Handelskrieg wirkt EU-Strafzölle lassen Harley-Gewinn einbrechen

Das US-amerikanische Kultunternehmen verzeichnet im zweiten Quartal einen um sechs Prozent geringeren Gewinn. Durch die Vergeltungszölle der EU als Reaktion auf die US-Strafzölle dürfte sich der Trend fortsetzen.

Leihräder machen Probleme Obike-Anbieter ist abgetaucht

Leihräder in Innenstädten sind zwar praktisch, stehen aber oft im Weg oder sind kaputt. Vor allem der Anbieter Obike steht in der Kritik – auch weil viele Städte ihn einfach nicht mehr erreichen.

Produktion im Ausland Donald Trump beschwert sich über Harley-Davidson

Am Beispiel Harley-Davidson beschreibt Trump gerne die aus seiner Sicht schädlichen Folgen von Zöllen anderer Länder für US-Firmen. Jetzt will Harley-Davidson zum Teil im Ausland produzieren. Trump ist sauer.

Zollstreit Quittung für Trump

Der Motorradhersteller Harley-Davidson will einen Teil seiner Produktion aus den USA ins Ausland verlagern. Es ist ein Weckruf für Trump, seinen Steinzeit-Protektionismus zu beenden.
Kommentar von Malte Fischer

Wegen EU-Zöllen Harley-Davidson verlagert Produktion ins Ausland

Der von Donald Trump losgetretene Handelskonflikt könnte amerikanische Jobs bei Harley-Davidson kosten. Der Motorrad-Hersteller will für Europa außerhalb der USA produzieren - um die Preise nicht erhöhen zu müssen.
Seite 1 von 4
Seite 1 von 4
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns