WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Finanzpolitik

Die Finanzpolitik oder Fiskalpolitik befasst sich mit den Einnahmen und Ausgaben des öffentlichen Haushalts.

Mehr anzeigen

Buch von Markus C. Kerber Ein Professor ruft zur Revolte gegen „Diktator Draghi“

Polemik satt, aber mit guten Argumenten. Das liefert der Euro-Kläger und Finanzrechtler Markus C. Kerber in seinem neuen Buch. Wer Draghi nicht mag, kommt voll auf seine Kosten.
von Ferdinand Knauß

Dank guter Konjunktur Finanzvermögen des deutschen Staates steigt um 48 Milliarden Euro

Der Staat nimmt mehr Steuern und Beiträge ein. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherung erhöhen deshalb ihre Besitzwerte. Dem stehen allerdings Schulden von knapp zwei Billionen Euro gegenüber.

Zahlungsschwierigkeiten Pakistan will IWF erneut um Milliardenkredit bitten

Pakistan will den Internationalen Währungsfonds (IWF) um eine Finanzspritze in Milliardenhöhe bitten. Hintergrund sind drohende Zahlungsschwierigkeiten. Stimmt der IWF zu, wäre es das 13. Milliarden-Hilfspaket.

Regierungskreise Italien plant ab 2020 wieder mit sinkendem Defizit

Italien will sein Haushaltsdefizit ab übernächstem Jahr wieder senken. Während die Neuverschuldung 2019 noch 2,4 Prozent betragen wird, soll sie dann nach und nach heruntergeschraubt werden.

800 Millionen Euro Höhere Steuereinnahmen steigern Haushaltsüberschuss der Kommunen

Dank guter Konjunktur und sinkender Zinsausgaben konnten Deutschlands Kommunen ihren Haushaltsüberschuss im ersten Halbjahr steigern. Im Vergleich zum Vorjahr verbuchten sie ein Plus von 200 Millionen Euro.

Ralph Brinkhaus Dieser Mann will die Wirtschaft zurückgewinnen

Premium
Die Wahl von Ralph Brinkhaus zum Chef der Unionsfraktion läutet die Endphase der Ära Merkel ein. Der CDU-Mann setzt auf Akzente in der Steuer- und Europapolitik – und kämpft um enttäuschte Wähler.
von Benedikt Becker, Sven Böll, Elisabeth Niejahr, Christian Ramthun und Cordula Tutt

Konjunkturboom Öffentliche Schulden sinken im ersten Halbjahr weiter

Die Summe ist noch immer gigantisch - schrumpft aber weiter. Bund, Länder und Kommunen sind nicht mehr so hoch verschuldet wie noch vor einem Jahr.

EU-Gipfel zum Brexit „Polen weiß, dass es Deutschland ärgern kann“

Der EU-Gipfel in Salzburg könnte eine wichtige Wegmarke für den Brexit werden. Das birgt Chancen – aber auch erhebliche Risiken.
von Silke Wettach

Euro-Zone Italien hat Europa in der Hand

Premium
Die Schuldenprobleme Italiens werden zum Sprengsatz für die Währungsunion: Italien ist „too big to fail“ – und die Euro-Zone somit finanziell erpressbar.
Gastbeitrag von Friedrich Heinemann

IWF-Chefin Christine Lagarde warnt vor zu hohen Staatsschulden

In den Industrieländern sind die Schulden der öffentlichen Hand so hoch, wie seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr. IWF-Chefin Lagarde hält die Länder zu einer moderaten Schuldenaufnahme an.
WirtschaftsWoche

Nr. 42 vom 12.10.2018

Angriff auf Mister Amazon

Chinesische Techgiganten und europäische Wettbewerbshüter wollen den Siegeszug von Internetkönig Jeff Bezos stoppen.

Folgen Sie uns