WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Frankfurt

Frankfurt am Main ist die größte Stadt Hessens und zählt zu den Weltstädten. Die Finanzmetropole ist Sitz der Europäischen Zentralbank und der Frankfurter Wertpapierbörse. Besonderes Merkmal ist die kontinuierlich wachsende Hochhaus-Skyline.

Mehr anzeigen

CDU-Vorsitz Bewerber für CDU-Vorsitz stellen sich Fragen der Jungen Union

Die drei Kandidaten für den Parteivorsitz der CDU appellieren an Gleichberechtigung in der Partei. Als Schwerpunktthemen nennen sie den Kampf gegen die Klimakrise und die Digitalisierung.

Flughafen Hahn Auch deutsche Muttergesellschaft HNA Airport Group ist insolvent

Nach der Insolvenz des ehemaligen Billigflugzentrums in Frankfurt-Hahn ist nun auch die Muttergesellschaft HNA Airport Group GmbH zahlungsunfähig. Der Flugbetrieb in Hahn geht unterdessen weiter.
von Henryk Hielscher

Flughafenkrise Hoffnungsbringer aus dem Norden

Corona treibt die deutsche Regionalflughäfen in Richtung Insolvenz, zuletzt den Billigflugpionier Hahn. Doch am Airport von Rostock zeigt der Mittelständler Zeitfracht, wie sich die Landeplätze retten können.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Dienstleister Verdi ruft Wisag-Beschäftigte am Flughafen Frankfurt zu Warnstreik auf

Rund 600 Beschäftigte des Dienstleisters sollen am Freitag die Arbeit ruhen lassen. Die Folgen für den Flughafenbetrieb sind noch nicht absehbar.

Darlehen Kreditvergabe im Euro-Raum zieht an

Das günstige Zinsumfeld sorgt für ein stärkeres Wachstum bei Firmenkrediten. Bei privaten Krediten verlor das Wachstum zuletzt etwas an Tempo.

Flughafen Frankfurt-Hahn Am Ende der Todesspirale

Das ehemalige deutsche Billigflugzentrum ist zahlungsunfähig. Schuld ist nicht die Coronakrise allein. Die Probleme reichen viel tiefer. Gibt es für Frankfurt-Hahn überhaupt noch eine Chance?
von Henryk Hielscher und Rüdiger Kiani-Kreß

Airport Flughafen Frankfurt-Hahn ist insolvent

Vor der Pandemie war der Flughafen Frankfurt-Hahn noch der zehntgrößte deutsche Passagier-Flughafen – jetzt ist er in die Insolvenz gerutscht.
von Henryk Hielscher und Rüdiger Kiani-Kreß

Immobilienmarkt Studie: Frankfurter Wohnimmobilien mit weltweit höchstem Blasenrisiko

Billiges Geld und hohe Nachfrage treiben die Preise für Immobilien in den Ballungsräumen hoch. In zwei deutschen Regionen gebe es ein starkes Risiko einer Blasenbildung, sagen Experten der Großbank UBS.

Nachhaltigkeit Frankfurt will globale Standards für nachhaltige Finanzen setzen

Ein Gremium für Klima- und Umweltschutz im Finanzsektor könnte zukünftig in Frankfurt sitzen. Auch die Bundesregierung ist dafür.

Luftfahrt Lufthansa bietet jetzt wieder fast so viele Flüge wie vor der Krise an

Von Frankfurt aus werden ab September 150 Ziele direkt angeflogen werden. Somit wird es 88 Prozent der Destinationen vor der Krise geben.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 49 vom 03.12.2021

Affäre Wirecard: Dr. Ahnungslos

Die absurde Verteidigungsstrategie von Exchef Markus Braun.

Folgen Sie uns