WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Frankfurter Buchmesse

Die Frankfurter Buchmesse findet seit 1949 jährlich im Oktober statt und wurde vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegründet. Jedes Jahr legt sie einen regionalen und thematischen Schwerpunkt. Seit 1988 stellt die Messe dabei die Literatur und Kultur eines Gastlandes vor.

Mehr anzeigen

Gewinner des Wirtschaftsbuchpreises Ökonom Markus Brunnermeier: „Es werden immer neue Krisen kommen“

Der in Princeton lehrende deutsche Ökonom Markus Brunnermeier gewinnt mit seinen Analysen zur Resilienz den Preis für das beste Wirtschaftsbuch des Jahres .
von Daniel Goffart

Wenn Manager Bücher schreiben 250 Seiten fürs Ego

Auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren auch einige Manager und Unternehmer ihre Werke. Monate oder gar Jahre haben sie sich mit dem Schreiben gequält. Warum bloß tun sie sich das an?
von Jan Guldner

Frankfurter Buchmesse, IAA, Anuga Es fehlt der Händedruck – Präsenzmessen stehen vor Comeback

Online alleine reicht nicht. Mit dieser Überzeugung bläst die deutsche Messewirtschaft zum Neustart nach Corona. Doch die Präsenzmessen in alter Form wird es wohl nicht mehr geben.

Wirtschaftsliteratur 20 Lesetipps von deutschen Ökonomen

Am Mittwoch beginnt – weitgehend virtuell – die 72. Frankfurter Buchmesse. Aus diesem Anlass hat die WirtschaftsWoche führende deutsche Ökonomen um einen ganz persönlichen Buchtipp gebeten.
von Bert Losse

Preis des Börsenvereins Friedenspreis für Ökonom Amartya Sen

Vor mehr als 20 Jahren bekam Amartya Sen den Nobelpreis für Wirtschaft. Nun wird der 86-Jährige mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels geehrt.

Frankfurter Buchmesse eröffnet Der Buchmesse geht es gut, dem Buch weniger

In Frankfurt sucht die Branche nach Ideen, um untreue Leser zurückzuerobern. Trotz rückläufigen Umsatzes verspürt der Dachverband des deutschen Buchhandels eine Aufbruchstimmung.

Chat statt Wälzer Wie Verlage wieder Lust aufs Lesen machen wollen

Die Frankfurter Buchmesse kann nicht darüber hinwegtäuschen: Die Deutschen verlieren die Lust am Lesen. Einige Verleger wagen sich daher an neue Erzählformen – und lassen sich von Netflix und WhatsApp inspirieren.
von Maximilian Grün

Ebay und Thalia verbünden sich Wie diese Allianz Amazon besiegen soll

Im Konkurrenzkampf der globalen Online-Handelsplattformen bietet der Silicon Valley-Konzern Ebay erstmals Medieninhalte an und geht dazu ein Bündnis mit Deutschlands größtem Buchhändler ein: Thalia aus Hagen.
von Peter Steinkirchner

Emmanuel Macron in Deutschland Der Klebstoff für Europa

Frankreichs Präsident Macron hat an der Goethe-Universität in Frankfurt über sein Lieblingsthema gesprochen: die Zukunft Europas. Nach seiner Reise ist sicher: Macrons Hoffnungen ruhen auf der gemeinsamen Kultur.
von Hannah Steinharter

Europa Macron will „Koalition des guten Willens“

Emmanuel Macron ist als überzeugter Europäer bekannt. In einer Diskussion mit deutschen Studenten zeigt er diese Seite einmal mehr. Er warnt vor Entwicklungen im Osten der Union – und legt einen "Wegeplan" vor.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 22.10.2021

Die Wahrheit über die Versorgungskrise

Gestörte Lieferketten führen in der deutschen Industrie zu einer neuen Mangelwirtschaft – und eine Entspannung ist weiter weg als viele denken.

Folgen Sie uns