WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

H.C. Starck

Die H.C. Starck GmbH ist ein deutsches Unternehmen der chemischen und metallurgischen Industrie mit Sitz in Goslar. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 2.600 Mitarbeitern an dreizehn Produktionsstandorten in Europa, Nordamerika und Asien.

Mehr anzeigen

Mineralien Der Fluch des Reichtums im Kongo

Im Kongo liegen große Vorkommen von Rohstoffen, die weltweit für Smartphones benötigt werden. Doch die Bodenschätze befeuern Gewalt und bewaffnete Banden. Der Weg der begehrten Materialien führt auch nach Deutschland.

Finanzinvestor Advent legt 13 Milliarden Dollar schweren Fonds auf

Mit 13 Milliarden Dollar ist der neue Advent-Fonds einer der größten, den eine Private-Equity-Gesellschaft weltweit seit der Finanzkrise aufgelegt hat. Er ist bereits der achte Fonds des Finanzinvestors seit 1990.

Frage der Woche Wie gut lassen sich Batterien recyceln?

Batterien zu recyceln ist gar nicht so einfach. Doch Forscher arbeiten an Technologien, vor allem für Akkus von Elektroautos.
von Wolfgang Kempkens

Investor unterbreitet Angebot Douglas vor Advent-Zeit

Jetzt geht alles ganz schnell: Der Finanzinvestor Advent hat ein Übernahmeangebot für Douglas abgegeben. Die Gründerfamilie Kreke unterstützt das Angebot, eine Zustimmung scheint bereits sicher.

Gründerfamilie Kreke Douglas-Übernahme kurz vor dem Abschluss

Douglas-Gründerfamilie Kreke und Finanzinvestor Advent stehen Medienberichten zufolge kurz vor der Übernahme des Handelskonzerns. Die Verhandlungen mit den anderen Großaktionären seien weit fortgeschritten, hieß es.

Chemiebeteiligungen Finanzinvestor Advent stemmt Milliardenzukauf

Mit einem Milliardenzukauf baut Finanzinvestor Advent seine Chemiebeteiligungen weiter aus. Mit 1,15 Milliarden Dollar übernimmt er das Kunstharz-Geschäft des amerikanischen Spezialchemiekonzerns Cytec Industries.

Versicherer Talanx-Börsengang unter einer Milliarde Euro

Der Versicherungskonzern Talanx strebt noch in diesem Monat an die Börse. Dabei sollen am Markt rund 600 bis 700 Millionen Euro erlöst werden. Weiteres Kapital kommt von einem japanischen Partner.

Banker und Juristen Neue Wege zum Börsenstart ausprobieren

Die Euro-Krise und die Schwankungen an den Aktienmärkten schrecken Investoren ab und erschweren Neulingen den Börsenstart. Deshalb müssen Banker und Juristen neue Rezepte für den Weg an die Börse ausprobieren.

Milliardendeal Übernahme dänischer ISS gescheitert

Der britische Sicherheitskonzern G4S hat die geplante Milliarden-Übernahme des dänischen Reinigungs- und Serviceunternehmens ISS wieder abgesagt. Grund ist offenbar der starke Widerstand der Eigner bei G4S.
von Reuters

Börse Frankfurt Dax macht Boden gut

In einem nervösen Marktumfeld schwankte der Dax am Dienstag lange in einer Spanne von rund 200 Punkten nach oben und unten. Nach einem zeitweiligen Rutsch unter 5.000 Punkte, gab es letztlich ein Happy End.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 19.10.2018

Der Profit mit den Pendlern

Wie die Mobilitätsindustrie aus dem Arbeitsweg ein Geschäftsmodell macht.

Folgen Sie uns