WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Hochschulen

Deutschland verfügt über eine Vielzahl von staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen, die in Universitäten, Fachhochschulen sowie Kunst- und Musikhochschulen unterteilt werden.

Mehr anzeigen

Wohnungsmarkt Wer schützt die Vermieter?

Premium
Immobilienbesitzer sind das neue Feindbild der Republik. Mietpreisbremsen, Regulierungswahn und Enteignungen sollen ihre Rendite drücken — verschärfen aber die Wohnungsnot.
von Martin Gerth, Heike Schwerdtfeger und Christof Schürmann

Zuckergehalt in Lebensmitteln Aldi, Lidl & Co. verändern die Rezepte hunderter Eigenmarken

Deutschlands Handelsketten verstärken ihre Bemühungen, den Zuckergehalt in Lebensmitteln zu senken. Setzen Supermärkte und Discounter am Ende auch die Lebensmittelampel durch?
von Henryk Hielscher

PSA-Konzern Opel startet Abfindungsprogramm für Ingenieure

Opel hat zu viele Ingenieure und startet deshalb ein Abfindungsprogramm. Zuvor hatten die Arbeitnehmer sich gegen einen Teilverkauf gewehrt.

Deutsche Bank und Commerzbank „Beide brauchen Jahre, um überhaupt fusionsfähig zu werden“

Premium
Politischer Druck, neue Systemrisiken, Interessenkonflikte: Gegen einen Zusammenschluss von Deutscher Bank und Commerzbank regt sich immer mehr Widerstand. Doch was wäre die Alternative?
von Stefan Reccius

VR-Kamera In jedem zweiten Smartphone steckt seine Software

Premium
Ein junger Hamburger hat im Silicon Valley das fast Unmögliche geschafft: Sein Start-up Lucid ist nach nur zwei Jahren bereits hochprofitabel. Wie ihm mit seiner Virtual-Reality-Technik der Durchbruch gelang.
von Stefan Hajek

Weniger Wachstum, mehr Sozialausgaben Auf dem Weg in den Sozialstaat-Sozialismus

Premium
Der Boom in Deutschland ist vorbei. Doch statt eine Bresche für mehr Wachstum zu schlagen, treibt die Bundesregierung den Ausbau des Sozialstaats voran. Das wird sich rächen.
von Malte Fischer

Überschätzte Schulden Wie sinnvoll ist die schwarze Null?

Premium
Lange galten Staatsschulden bei Ökonomen als Teufelszeug. Nun denken manche um. In einer Welt der Nullzinsen sind öffentliche Schulden vertretbar und nützlich, Schuldenbremsen hingegen schädlich, sagen sie. Stimmt das?
von Malte Fischer

„Kultur des Frühausstiegs“ Die verhängnisvolle Liebe der Deutschen zur Frührente

Das offizielle Rentenalter steigt bis auf 67 Jahre. Doch kaum jemand arbeitet tatsächlich so lange. Die Babyboomer zeigen einen besonders deutlichen Hang zum vorzeitigen Ruhestand – und das hat gravierende Folgen.
von Kristina Antonia Schäfer

Denkfabrik Schafft neue Fakultäten in den ostdeutschen Kohlerevieren!

Premium
Der Kohleausstieg ist für Ostdeutschland ökonomisch riskant. Ausgleichszahlungen des Bundes sollten vor allem in die Hochschulen fließen.
Gastbeitrag von Karl-Heinz Paqué

Berat Albayrak Der Falsche, um die türkische Wirtschaft zu stützen

Premium
Berat Albayrak ist Finanzminister in der Türkei – und Schwiegersohn von Staatspräsident Erdoğan. Er soll die kriselnde Wirtschaft stabilisieren. Doch seine Bilanz ist mau – und seine Vergangenheit dubios.
von Philipp Mattheis
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 13 vom 22.03.2019

Wer schützt die Vermieter?

Immobilienbesitzer sind das neue Feindbild der Republik. Mietpreisbremsen, Regulierungswahn und Enteignungen sollen ihre Rendite drücken – verschärfen aber die Wohnungsnot.

Folgen Sie uns