WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Ifo Institut

Das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e.V.  ist eine der größten wirtschaftlichen Forschungseinrichtungen Deutschlands. Aufgabe des ifo Instituts ist die Analyse von nationaler und internationaler Wirtschaftspolitik.

Mehr anzeigen

Eurozonen-Budget Ökonomen warnen vor Le Maires Vorschlag

Die französische Regierung will Deutschlands Zustimmung zur Einführung eines zusätzlichen Budgets für die Eurozone. Deutsche Ökonomen warnen vor den Nebenwirkungen und sehen das Problem ganz woanders.
von Ferdinand Knauß

Ifo-Institut Weltwirtschaftsklima schlecht wie seit 2016 nicht mehr

Das Barometer zum Klima in der Weltwirtschaft verschlechterte sich so stark wie seit zwei Jahren nicht, meldet das Ifo-Institut. Sowohl die Lage als auch die Aussichten wurden schlechter bewertet.

Sahra Wagenknecht Gelobt seist du, Mittelstand!

Premium
Es sind vor allem die Mittelständler, die in Deutschland produzieren, investieren und junge Menschen ausbilden. Deshalb muss jede Wirtschaftspolitik das Ziel haben, diese Firmen mit aller Macht zu fördern.
Gastbeitrag von Sahra Wagenknecht

Gipfeltreffen der Anlageprofis Crash oder Rally? Fünf Börsen-Insider geben Antwort

Premium
Droht den gebeutelten Aktienmärkten der lange beschworene Crash? Oder bieten sich Anlegern jetzt günstige Kaufchancen? Was fünf prominente Börsenprofis aus Deutschland erwarten, welche Wertpapiere sie favorisieren.
von Hauke Reimer, Christof Schürmann und Heike Schwerdtfeger

Statistisches Bundesamt Deutsche Exporte schrumpfen unerwartet

Die deutschen Exporte sind im September im Vergleich zum August um 0,8 Prozent gesunken. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Ökonomen hatten mit einem Wachstum von 0,3 Prozent gerechnet.

Nach der Wahl Wird Trump im Handelsstreit jetzt noch aggressiver?

Die Zwischenwahlen in den USA sind gelaufen, das innenpolitische Kräftemessen geht weiter. Experten glauben, dass Präsident Trump nun gegenüber Europa noch aggressiver auftreten könnte, um von Schwächen abzulenken.

Ifo-Umfrage Unruhiges Fahrwasser für Konjunktur im Euroraum

Die Stimmung in den Chefetagen der Unternehmen im Euroraum ist so schlecht, wie schon seit langer Zeit nicht mehr. Das Ifo-Barometer für das Wirtschaftsklima sackte gehörig ein.

Handelsstreit „Eskalation wäre für China sehr viel teurer als für die USA“

Erstmals steht ein Ende des Handelsstreits zwischen den USA und China in Aussicht. Das beflügelt die Börsen. Ökonomen zeigen sich im Gespräch allerdings weit weniger optimistisch.
von Niklas Dummer

Grundsteuerreform Wie die Reformmodelle die Steuerbelastung ändern

Premium
Bis zum Jahresende muss die Bundesregierung die Grundsteuer reformieren. Verschiedene Modelle stehen zur Wahl. Welche Vor- und Nachteile besitzen sie – und wie würde sich die Grundsteuerbelastung ändern?
von Fabian Ritters

Erstmals über 45 Millionen Erwerbstätige Deutscher Arbeitsmarkt erreicht Rekordwert

Experten erwarten einen goldenen Oktober auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosenzahlen sind kräftig gesunken und die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland erreicht einen Rekordwert.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 46 vom 09.11.2018

Die Prognose der Börsen-Insider

Italienkrise, Handelskriege und Konjunkturängste erschüttern die Finanzmärkte. Welche Aktien Deutschlands Top-Anlageexperten trotzdem noch kaufen – und wovon sie abraten.

Folgen Sie uns