WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

IG Metall

Die IG Metall (IGM) ist die größte Einzelgewerkschaft in Deutschland. Sie vertritt die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Branchen Metall und Elektro, Stahl, Textil, Holz und Kunststoff sowie der Informations- und Kommunikationstechnologiebranche.

Mehr anzeigen

IG-Metall Berthold Huber wiedergewählt

IG-Metall-Chef Berthold Huber geht mit einer starken Mehrheit im Rücken in seine zweite Amtszeit.

IG Metall Fünf Millionen Überschuss

Auf ihrem Gewerkschaftstag präsentiert sich die IG Metall finanziell saniert und politisch kraftstrotzend. 2012 will die Gewerkschaft nun auch das Handwerk ins Visier nehmen.

IG Metall-Vorstand Wer folgt Huber?

Wer künftig in der IG-Metall-Spitze das Sagen hat – und wer sich als Führungsreserve warmläuft.
von Bert Losse

IG Metall Mit neuer Strategie nach vorne

Rote Fahnen, schwarze Zahlen Die IG Metall - kassiert 2011 über 442 Millionen Euro - erstmals seit 22 Jahren steigen die Mitgliederzahlen wieder. Wie hat die Gewerkschaft das geschafft und was bedeutet das für die...

Interview: Martin Kannegiesser befürchtet Unruhe in Betrieben

Erstmals seit mehr als 20 Jahren steigt die Zahl der IG-Metall-Mitglieder. Gesamtmetall-Chef Kannegiesser warnt vor einer Nachschlagsdebatte und Unruhestiftern in den Betrieben. Forderungen der IG-Metall hält er für...
von Bert Losse

Mitgliederschwund Gewerkschaften kämpfen um die Wende

Verdi und IG Metall wollen auf ihren Bundeskongressen an ihrer politischen Strategie feilen. Wie geht es den Gewerkschaften eigentlich?
von Bert Losse

Rainer Brüderle Ökonomisches Scheingefecht um Lohnerhöhungen

Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle fordert höhere Löhne für die Beschäftigten. Der Haken an der Sache: Es gibt derzeit in den wichtigen Branchen gar keine Tarifverhandlungen.
Kommentar von Bert Losse

Gewerkschaften Der DGB baut um

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat auf seinem Bundeskongress in Berlin nach kontroverser Debatte einen organisatorischen Umbau beschlossen. Hintergrund für die Reform sind permanent sinkende Mitgliederzahlen und...
von Bert Losse

Stahlbranche Rohstoffmonopoly provoziert Stahlarbeiter-Proteste

Die Stahlproduzenten und ihre Arbeitnehmer machen gemeinsam Front gegen die aggressive Preispolitik der großen Eisenerzlieferanten. Der Preis für Stahl könnte sich verdoppeln - mit Folgen für die Arbeitsplätze.
WirtschaftsWoche

Nr. 34 vom 16.08.2019

Unternehmen Klimaschock

Landwirtschaft, Industrie, Logistik, Tourismus: Wie sich die deutsche Wirtschaft auf den globalen Temperaturanstieg vorbereitet – und worauf sich Büroarbeiter einstellen müssen.

Folgen Sie uns