WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Industrie

Deutschland gehört dank seiner starken Industrie zu den größten Exportnationen der Welt. Konkurrenz kommt aus den USA und China.

Mehr anzeigen

Massiver Jobabbau Bayers Mannschaft meutert gegen „Moneysanto“

Premium
Wegen des geplanten Abbaus von 12.000 Stellen wachsen in der Belegschaft von Bayer Wut und Unverständnis. Das gefährdet die Integration von Monsanto – und den Erfolg des Programms von Konzernchef Werner Baumann.
von Jürgen Salz

Chemiekonzern Merck will 400 Stellen streichen

Bis zum Jahr 2022 will der Darmstädter Chemiekonzern Merck 400 Stellen streichen. Damit reagiert das Unternehmen auf den anhaltenden Preisdruck im Geschäft mit Flüssigkristallen.

Friedrich der Große Kann Merz mehr, als anderen gute Ratschläge zu geben?

Premium
Der Hobbypilot und Kandidat für den CDU-Vorsitz hat keine Managementerfahrung. Trotzdem ist der Reformdenker Friedrich Merz eindeutiger Favorit der Wirtschaft — aus einem entscheidenden Grund.
von Elisabeth Niejahr

Jobabbau 3 Gründe für den Kahlschlag bei Bayer

Bayer will mehr als jede zehnte Stelle streichen. 12.000 Arbeitsplätze sollen wegfallen. Was hinter der Entscheidung des Leverkusener Konzerns steckt.
von Jürgen Salz

„Signifikanter Teil in Deutschland“ Bayer plant weltweit Abbau von 12.000 Stellen

Bayer plant einen Konzernumbau und will dabei 12.000 Stellen streichen. Betroffen sind auch die Standorte in Deutschland.

Consumer-Health-Sparte Bayer plant wohl Sparprogramm und Stellenabbau

Bei Bayer stehen laut einem Bericht größere Sparmaßnahmen und ein weitreichender Stellenabbau an. Im Fokus: die schwächelnde Consumer-Health-Sparte. Zugleich ändert Bayer beim Reizthema Glyphosat seine Wortwahl.

US-Gesundheitsbehörde FDA Neues Krebsmittel von Bayer wird in den USA zugelassen

Umsätze von rund einer Milliarde Dollar im Jahr – so gut sind die Aussichten für das neue Krebsmedikament, das Bayer und sein Biotech-Partner Loxo Oncology nach der Zulassung nun in den USA auf den Markt bringen dürfen.

Großbritanniens EU-Austritt EU-Gipfel stimmt Brexit-Vertrag zu

Der EU-Austritt Großbritanniens nimmt konkrete Formen an: Die Staats- und Regierungschefs der 27 verbleibenden EU-Staaten billigen das ausgehandelte Austrittspaket. Nun liegt die letzte Entscheidung in London.

Zoll An der Belastungsgrenze

Premium
Auf den deutschen Zoll kommt nach dem britischen EU-Austritt viel Arbeit zu. Unternehmen fürchten bereits teure Verzögerungen.
von Benedikt Becker und Christian Ramthun

Pharmageschäft Bayer sucht die Superpille

Premium
Mit der Übernahme von Monsanto hat Bayer schon mehr als genug Ärger. Aber auch im Medizingeschäft läuft es nicht mehr rund. Es fehlen ausreichend neue Umsatzbringer.
von Jürgen Salz
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns