Themenschwerpunkt

Inflation

Inflation bedeutet die Minderung der Kaufkraft einer Währung durch Teuerung, also den Anstieg des allgemeinen Preisniveaus.

Mehr anzeigen

Wissenschaft Frisst die Globalisierung die Inflation?

Weltweit wächst die Wirtschaft kräftig, die Arbeitslosigkeit sinkt auf neue Tiefstände. Trotzdem steigen Löhne und Teuerung kaum. Die möglichen Erklärungen sind zum Teil überraschend.
von Malte Fischer

Krisen-Szenario Wie Europas Währungen ohne Euro auf- oder abwerten müssten

Brexit, Griechenland-Pleite und Rechtspopulisten bedrohen Europas Gemeinschaftswährung. Wie sich D-Mark, Franc, Lire und Co. entwickeln müssten, wenn der Euro scheitert.

Hyperinflation Die höchsten Inflationen aller Zeiten

Nach der jüngsten EZB-Entscheidung mehrt sich die Angst bei den deutschen Sparern um eine galoppierende Inflationsrate. Woanders ist es jedoch zu noch viel höheren Geldentwertungen gekommen.

IWF-Frühjahrstagung Club der Inflationisten

Mehr Inflation, mehr Regulierung, mehr Staatsausgaben – auf dem Frühjahrstreffen von IWF und Weltbank herrscht der Geist des Keynesianismus. 
von Malte Fischer

Rückblick Weltwirtschaftskrise von 1914 bis 1948

Im vergangenen Jahrhundert gab es große Inflationswellen. Ein Rückblick auf die denkwürdigsten Momente.

Gbureks Geld-Geklimper Von wegen Deflation – Inflation!

"Was nicht sein kann, das nicht sein darf." Niemand will Deflation, also wird sie von den Notenbanken bereits auf Verdacht bekämpft – unter Inkaufnahme der Inflation.
Kolumne von Manfred Gburek

Niedrige Energiepreise Mini-Inflation entlastet Verbraucher

Seit Monaten ist die Inflation in Deutschland niedrig. Günstigerer Sprit, niedrigere Kosten für Heizöl - was Verbraucher freut, könnte die Konjunktur hemmen. Jedoch rechnen Ökonomen mit einer baldigen Trendwende.

Serie Geistesblitze (XV) Der Inflation auf der Spur

Die Quantitätstheorie des Geldes ist das Einmaleins der Geldtheorie. Sie beschreibt den Zusammenhang zwischen Geld und Preisen. Ökonomen unterschiedlicher Denkschulen haben sich an ihr abgearbeitet.
von Malte Fischer

Gbureks Geld-Geklimper Die böse und die gute Inflation

Die Erfahrung der 70er und 80er lehrt: Gerät die Inflation erst einmal in Schwung, lässt sie sich kaum bremsen. Das ist der Grund, warum es im EZB-Rat Streit gibt – und warum der Goldpreis nicht vom Fleck kommt.
Kolumne von Manfred Gburek

Buchrezension "Sparen ist bei Regierungen unbeliebt"

Zwei Wissenschaftler erklären in einem neuen Buch, warum andere Menschen auf Ihre Kosten immer reicher werden - und wie das staatliche Monopol auf Gelddrucken die Ungleichheit schürt.
von Saskia Littmann
WirtschaftsWoche

Nr. 21 vom 18.05.2018

6WirtschaftsWoche Cover 21/2018
Das Anti-Crash-Depot
Donald Trumps „America first“, eine müde Weltkonjunktur und steigende Zinsen bedrohen die Börsenparty. Was Anleger jetzt tun sollten.
Folgen Sie uns