WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

JD.com

Die chinesische Online-Handelsplattform JD.com macht Alibaba, dem größten Handelsriesen Chinas, Konkurrenz. Nun will der Konzern auch den europäischen Markt erobern.

Mehr anzeigen

Onlinehändler eröffnen Geschäfte Online-Riesen blasen zum Offline-Angriff

Premium
Immer mehr Internethändler wagen sich mit Filialen in die Innenstädte vor. Kaum einer treibt die Offlineexpansion intensiver voran als Amazon. Doch auch digitale Start-ups aus Deutschland erobern die Straße.
von Angelika Ivanov

Rasanter Aufstieg der Volksrepublik China – das schnellere Silicon Valley

In welchen Geschäftsmodellen und Technologien hat sich China besonders gut entwickelt? Was kann sich Deutschland davon abschauen? Wir widmen dem Thema ab Montag eine neue Artikel-Serie.
von Yali Mai

JD.com mischt Alibaba auf Wie Chinas Online-Handel das Shoppen revolutioniert

In nur zehn Jahren ist Chinas Anteil am globalen Online-Handel von einem auf 46 Prozent gestiegen. Kaum einer hat diesen Boom so vorangetrieben wie JD.com. Das umtriebige Unternehmen rüttelt die gesamte Branche auf.
von Jörn Petring, Yali Mai

Richard Liu JD.com-Chef wurde wegen Verdacht auf Vergewaltigung festgenommen

Bisher war der Hintergrund der Verhaftung des Milliardärs unklar. Aus dem Polizeibericht geht nun hervor, dass er der Vergewaltigung verdächtigt wird.

Online-Handelsplattform JD-Gründer Liu wegen Verdacht auf sexuelles Fehlverhalten in den USA festgenommen

Der Gründer der Handelsplattform JD ist wegen sexuellen Fehverhaltens festgenommen worden. Die genauen Vorwürfe sind noch nicht bekannt.

Onlinehändler JD.com will nach Europa und Deutschland expandieren

Der chinesische Onlinehändler JD.com steht laut einem Medienbericht vor dem Marktstart in Europa. Noch im Laufe dieses Jahres solle ein Büro in Deutschland eröffnen.

Online-Versicherer Allianz finalisiert Kooperation mit JD.com

Allianz und JD.com wollen in Zukunft gemeinsame Sache machen und unterzeichneten am Montag Verträge für eine digitale Partnerschaft. Zusammen sollen neue Lösungen für den chinesischen Markt definiert werden.

Dow Jones, S&P 500, Nasdaq Handelsstreit schickt Wall Street erneut auf Talfahrt

Die Eskalation des Handelsstreits zwischen den USA und China vertreibt Anleger von den US-Aktienmärkten.

China Smartphonehersteller Xiaomi macht Abstriche beim Börsengang

Xiaomi rechnet laut einem Insiderbericht nur noch mit einer Bewertung zwischen 55 bis 70 Milliarden Dollar – bisher wurden 100 Milliarden erwartet.

Chinesische Smartphone-Firma Xiaomi macht Abstriche beim Börsengang

Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi will an der Hongkonger Börse sein Aktienmarktdebüt starten. Nun schraubt einer der größten Smartphone-Hersteller der Welt seine Erwartungen daran etwas herunter.
Seite 3 von 3
Seite 3 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 13.12.2019

Ist Daimler zukunftsfähig?

Zu hohe Kosten, Dieselsünden, zu wenig E-Autos: Der Konzern leidet unter den Versäumnissen der Ära Zetsche. Die bisher angekündigten Sanierungsmaßnahmen dürften nur der Anfang sein.

Folgen Sie uns