WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Joachim Herrmann

Der CSU-Politiker Joachim Herrmann wurde 1956 in München geboren. Seit 2007 ist er Bayerns Innenminister und übernahm im März 2018 zusätzlich die Zuständigkeit für die Integrations- und Migrationspolitik.

Mehr anzeigen

+++Wahlticker+++ Trittin und Kretschmann im Jamaika-Sondierungsteam der Grünen

Angela Merkel kündigt Gespräche mit FDP, Grünen und SPD an, doch Schulz bleibt beim "Nein" zu einer großen Koalition. In der AfD fordert Alice Weidel indes den Parteiaustritt von Frauke Petry. Die neuesten Entwicklungen:

Türkei-Konflikt Herrmann für sofortiges Ende der EU-Beitrittsgespräche

„Das kann doch kein vernünftiger Mensch mehr ernst nehmen“, sagt Bayerns Innenminister zur „Reisewarnung“ der Türkei und fordert Konsequenzen. Auch die Türkische Gemeinde reagiert mit Unverständnis auf Ankaras Vorgehen.

"Fünfkampf" Kleine Parteien liefern sich heftigen Schlagabtausch

Nach dem TV-Duell von Angela Merkel und Martin Schulz kam es zum Schlagabtausch der kleineren Parteien: Beim "Fünfkampf" diskutierten AfD, FDP, Grüne, Linke und CSU über die Themen, die beim Kanzlerduell zu kurz kamen.

Bundestagswahl 2017 Das wollen die Parteien in der Wirtschaftspolitik

Ein "Chancenkonto" für Weiterbildung, "Baukindergeld" oder eine 75-Prozent-Besteuerung von Einkommensmillionären? Deutschlands Parteien gehen mit ihren Wirtschaftsvisionen auf Wählerfang. Die wichtigsten Forderungen.
von Thomas Schmelzer, Max Haerder, Christian Ramthun, Cordula Tutt und Christian Schlesiger

Mir san halt die Besten Zehn Gründe für Bayerns Selbstbewusstsein

Premium
Wenn Horst Seehofer mal wieder die Kanzlerin belehrt, ist das kein Zufall. Warum sich die CSU ihre überbordende Selbstüberzeugung leisten kann.
von Marc Etzold, Matthias Kamp und Christian Ramthun

CSU nach G20 „Schaut auf Hamburg, schaut auf München!“

Die Krawalle in der Hansestadt bestätigen die Christsozialen in Kloster Banz, bei der Bundestagswahl vor allem auf das Thema Innere Sicherheit zu setzen. Auch in Sachen Wirtschaft wollen sie punkten.
von Christian Ramthun

Steigende Mietpreise Wohnungsbranche sieht Gefahr für sozialen Frieden

Die Mieten klettern. Wer wenig oder durchschnittlich verdient, hat es bei der Wohnungssuche in der Stadt oft schwer. Oft bleibt nur, „weiter raus“ zu ziehen, an den Stadtrand oder ins Umland - das hat Folgen.

Innenministerkonferenz Bayern will bundesweite Schleierfahndung

Vor der Innenministerkonferenz in Dresden dringt das Land Bayern auf die Einführung der Schleierfahndung in ganz Deutschland.

Horst Seehofer "Ich will weitermachen"

Nun ist es offiziell: Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer will doch über 2018 hinaus im Amt bleiben. Der 67-Jährige kündigte an, wieder für beide Ämter zu kandidieren.

Doppelpass Unionspolitiker wollen Nein im Wahlprogramm

In der Union mehren sich die Stimmen für eine Abschaffung des Rechts auf eine doppelte Staatsbürgerschaft.
Seite 2 von 3
Seite 2 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 48 vom 15.11.2019

Achtung, Erbschleicher!

Nie wurde in Deutschland so viel vererbt wie heute. Das macht ältere Menschen zu einer lukrativen Beute für gierige Freunde und Pfleger – falls sie nicht richtig vorsorgen.

Folgen Sie uns