WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Kirche

Kirchensteuer, Tourismus, Gesundheitswesen, Bankgeschäfte: Womit die Kirche ihr Geld verdient - und was mit dem Vermögen passiert.

Mehr anzeigen

500 Jahre Reformation "Wir brauchen Luther als Notbremse"

Der Philosoph Norbert Bolz über den ewigen Störenfried Martin Luther, das Versagen des deutschen Protestantismus und die Frage: "Was ist Sünde?"
Interview von Christopher Schwarz

Stille Nacht, heilige Nacht Wo kommen eigentlich unsere Weihnachtslieder her?

Weihnachtslieder sind in christlichen Ländern weit verbreitet. Im deutschen Sprachraum gehen die ältesten bis ins Mittelalter zurück. Und die alten deutschen Kirchenlieder waren einst Exportschlager.
von Christopher Schwarz

Vorweihnachtsstress Weihnachten ist nur für Christen schön

Schon alle Geschenke besorgt? Ist das Festessen geplant? Und wann wird wo gefeiert? Ist der Opa eingeladen? Weihnachten bedeutet für alle nur Stress und Ärger, zeigt eine Studie. Einzige Ausnahme: Fromme Christen.

Studie zu Weihnachtsgeschenken Früher war mehr Lametta

Weihnachtszeit ist die schönste Zeit - zumindest für den Handel. Doch in diesem Jahr muss sich die Branche auf ein schwieriges Geschäft einstellen. Das zeigt eine Studie der GfK.

Serdar Somuncu Weihnachten, die Zeit der Besinnungslosigkeit

Wenigstens an Weihnachten ist unser Kolumnist gerne Muslim – so erspart er sich viel Stress.
Kolumne von Serdar Somuncu

Finanz-Riese Großkonzern Kirche

An Weihnachten sind die Kirchen voll. Doch das Bild täuscht. Immer mehr Christen kehren ihnen den Rücken. Wirtschaftlich jedoch läuft es: Die Kirche ist ein Finanz-Riese.
von Katja Joho

Kirchensteuer Was die Kirchen leisten

Die Mitgliedschaft in der katholischen Kirche ist nicht billig, sie bringt aber auch Vorteile. Eine Musterrechnung.

Katholische Kirche Wie reich ist der Vatikan wirklich?

Die katholische Kirche nimmt Millionen-Spenden ein. Wieso es manchmal trotzdem nicht für einen ausgeglichenen Etat reichte – und wo der Papst das Geld hortet.
von Tim Rahmann

Kommunen zahlen drauf Vom langsamen Tod der Friedhöfe

Den Friedhöfen geht es schlecht. Es gibt zu viele kleine Urnengräber, die Leerstände steigen. Warum Gottesacker zu Golfplätzen werden und immer mehr Menschen lieber im Wald beerdigt werden möchten.
von Rebecca Eisert

"Er hat den Besen weggestellt" Der schwierige Umgang mit dem Tod

Es ist ein unliebsames und sensibles Thema, mit dem sich Unternehmen immer wieder konfrontiert sehen. Viele Todesanzeigen für verstorbene Mitarbeiter wirken unfreiwillig komisch, andere wie das letzte Arbeitszeugnis.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Folgen Sie uns