Die neue WiWo App Jetzt kostenlos testen
Download Download
Themenschwerpunkt

Klimaschutz

Warum sich die Politik bei der Festlegung und Erreichung der Klimaziele so schwer tut und was Verbraucher zum Klimaschutz beitragen können.

Mehr anzeigen

Wärmepumpe Heizt dieser Baggersee bald Tausende Wohnungen?

Deutschland muss seine CO2-Emissionen ebenso reduzieren wie seine Abhängigkeit von russischem Gas. Dazu soll vor allem anders geheizt werden. Das Beispiel Cottbus zeigt: Wärmepumpen in Gewässern könnten eine Option sein.
von Katharina Mau

Wirtschaftskrisen „Freie Preise sind extrem wichtig“

Wirtschaftliche Schocks können Katalysatoren für Innovationen sein, sagt der Wirtschaftshistoriker Harold James. Das gilt auch für die aktuelle Energiekrise – vorausgesetzt, man lässt die Marktkräfte wirken.
Interview von Malte Fischer

Erneuerbare Energien Wie ein Ex-Tesla-Manager Handwerker für den Klimaschutz einspannt

Philipp Schröder überzeugt mittelständische Betriebe, in seiner Holding 1komma5° unterzuschlüpfen, um Klimasysteme aus einer Hand anzubieten. Er vereint Start-up-Denke und klassisches Handwerk. Kann das funktionieren?
von Steffen Ermisch

„Letzte Generation“ Dem Klima hilft es nicht, mit dem Finger auf böse Konzerne zu zeigen

Die Aktivisten der „Letzten Generation“ machen so ziemlich alles falsch, was sie falsch machen können. Klimaschutz braucht jetzt keine härteren Proteste und noch mehr Gejammer, sondern Leute, die anpacken. Ein Kommentar.
von Thomas Stölzel

Sabine Klauke Das ist die Frau, die der Klimarevolution bei Airbus Flügel verleihen soll

Sabine Klauke leitet das wichtigste Projekt von Airbus. Die für Technik zuständige Managerin soll innerhalb von zehn Jahren einen klimafreundlichen A320-Nachfolger entwickeln. An ihm hängt die Zukunft des Konzerns.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Güterbahnen erhöhen die Preise Preisschock auf der Schiene: Wie die Energiekrise den Güterbahnen schadet

DB Cargo erhöht die Preise um bis zu 45 Prozent und andere Güterbahnen ziehen mit. Die Branche ächzt unter der gestiegenen Energiekosten und hofft auf staatliche Förderung. Fällt die aus, wäre der Lkw der Krisengewinner.
von Artur Lebedew und Christian Schlesiger

Milliardenfonds für Klimaschäden Schulze will Geld automatisch an Betroffene auszahlen lassen

Das einzig greifbare Ergebnis der Weltklimakonferenz bringt Konflikte mit sich: Wer zahlt in der UN wie viel Geld für welche Schäden? Und wer bekommt etwas? Eine freiwillige Vereinbarung der G7-Länder soll Vorbild sein.
von Cordula Tutt

Rohstoff-Investments Kupfer for Future

Der Weg in eine emissionsfreie Welt ist nicht emissionsfrei möglich. Massive Investitionen in den Abbau kritischer Rohstoffe sind nötig. Der Zeitpunkt ist günstig, um in Rohstoffunternehmen zu investieren.
von Frank Doll

Gas- und Strompreisbremse Der Helferstaat und seine Krise(n)

Bis zu 300 Milliarden Euro bewegt die Ampel, um die Energiepreisschocks zu bekämpfen. Gewaltige Summen – die leider nur mit besorgniserregender Detailwut in spürbare Entlastung übersetzt werden können. Ein Kommentar.
von Max Haerder

COP27 Klimakiller Deglobalisierung

Klimaschutz kann nur international gelingen. Staaten, die sich abschotten, berauben die Welt um Optionen zur CO2-Einsparung. Es sollte ein Pakt im Stil der Genfer Konvention ausgehandelt werden, um Handel zu ermöglichen.
von Raghuram G. Rajan
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 48 vom 25.11.2022

Die unheimliche Macht der Influencer

Wie eine schillernde Milliardenbranche Adidas, Henkel, Hugo Boss und Co. von sich abhängig macht – und wer im Hintergrund die Strippen zieht.

Folgen Sie uns