WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Kunst

Wertvolle Gemälde und Skulpturen reflektieren das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft - und sie sind zur attraktiven Anlageform geworden.

Mehr anzeigen

Navigation Handgemalte Bergpanoramen weisen Skifahrern den Weg

Ihre Kunst scheint anachronistisch in Zeiten von Google Earth und Handy-Navigation. Tatsächlich aber fände sich kein Wintersportler im Schnee zurecht ohne Pistenpanoramen, die bis heute in Handarbeit erstellt werden.
von Thomas Kuhn

Zehn Jahre Spotify Vom Todesurteil für Künstler zur wachsenden Musikwirtschaft

Immer häufiger ist Streaming die Hauptumsatzquelle für Musikkünstler und Labels. Bei weniger als einem Cent pro Abspielung hat das das Geschäftsmodell von Musikern drastisch verändert, bietet aber auch Chancen.
von Maximilian Rösgen

Erster Weltraumtourist SpaceX will japanischen Milliardär um den Mond fliegen

Yusaku Maezawa zahlt „viel Geld“ dafür, dass Elon Musk ihn mit seinem privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX ins Weltall schießt. Wie viel, will Musk nicht sagen. Doch der Zeitpunkt steht fest: 2023 ist der Plan.

Kunstmarkt „Viele Sammler sind heute extrem technikaffin“

Premium
Die Deutsche Cheyenne Westphal zählt zu den einflussreichsten Personen der Kunstszene. Die Co-Chefin des Londoner Auktionshauses Phillips über Timing, hohe Preise – und welches Bild sie zuletzt für sich gekauft hat.
Interview von Lin Freitag

Tauchsieder Wozu noch Kunst?

Das "Superkunstjahr" 2017 ist vorüber. Und - war was? Die Branche sorgt allenfalls noch für Zerstreuung - und teilt sich ansonsten in Mikro-Märkte. Ihre Akteure haben sich nichts mehr zu sagen.
Kolumne von Dieter Schnaas

Musik-Streaming Wie sich das Verhältnis der Musikindustrie zu Spotify verändert hat

Vor drei Jahren galt Spotify als Fluch der Musikindustrie, Künstler wie Taylor Swift boykottierten die Plattform wegen ihrer Gratis-Kultur. Warum sind sie zurückgekehrt?
von Milena Merten
WirtschaftsWoche

Nr. 04 vom 18.01.2019

Das Ende des Jahrhundertbooms

Die fetten Konjunkturjahre sind vorbei. Worauf sich Unternehmen, Arbeitnehmer und Anleger jetzt einstellen müssen.

Folgen Sie uns