WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Martin Zielke

Martin Zielke ist seit dem 1. Mai 2016 Vorstandsvorsitzender der Commerzbank.

Mehr anzeigen

Banken im Umbruch Verdi gegen Stellenabbau bei Commerzbank im Filialbereich

Einem weiteren Stellenabbau bei der Commerzbank stellt sich die Gewerkschaft Verdi entgegen. Bei der Ausdünnung des Filialnetzes zeigt sie sich kompromissbereit.

Stephan Engels Danske Bank wirbt Commerzbank-Finanzchef ab

Stephan Engels wechselt im April zur dänischen Großbank. Commerzbank-Chef Zielke musste zuletzt einen weiteren Abgang verkraften.

Angeschlagenes Geldhaus Commerzbank prüft offenbar Schließung von Filialen

Wie bringt man eine angeknackste Commerzbank wieder in die Spur? Das Management arbeitet derzeit an einem Plan. Offenbar sind auch Filialschließungen durchaus denkbar. Bei der möglichen Anzahl herrscht Unklarheit.

Weniger verdient Commerzbank nennt eigenes Gewinnziel „ambitioniert“

Belastet vom Zinstief und faulen Krediten hat die Commerzbank im zweiten Quartal nur dank geringerer Steuern einen Gewinneinbruch verhindern können. Chef Zielke ist optimistisch, dass das Jahresziel gehalten wird.

Nach geplatzter Fusion Commerzbank feilt bis Herbst an Strategie

Wie geht es weiter mit der Commerzbank? Ist das Institut allein stark genug? Welche Pläne hat der Vorstand nach dem Fusions-Aus? Konkrete Antworten bekommen die Aktionäre zunächst nicht.

Quartalszahlen Commerzbank macht weniger Gewinn

Geringere Erträge und höhere Steuern haben der Commerzbank einen Gewinneinbruch eingebrockt. Unter dem Strich verdiente das zweitgrößte deutsche Geldhaus im ersten Quartal 54 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Commerzbank Braucht Zielke einen neuen Fusionspartner?

Die Quartalszahlen der Commerzbank fallen besser aus als von vielen Analysten erwartet. Das ist gut für das Geldhaus und ihren Chef Martin Zielke. Denn potenzielle Käufer dürften genau auf die Ergebnisse achten.
von Saskia Littmann

Investmentbanking Gibt es noch ein Zurück für die Deutsche Bank?

Premium
Nach Absage der Commerzbank-Übernahme muss die Deutsche Bank sich von 30 Jahren Ambitionen im Investmentbanking verabschieden. Die haben über 100 Milliarden Euro gekostet.
von Cornelius Welp

Nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Bank Finanzminister Scholz hält vorerst an der Commerzbank-Beteiligung fest

Die beiden größten deutschen Privatbanken wollen nicht zusammengehen. Der Bund bleibt also Commerzbank-Großaktionär – und das wohl auf längere Sicht.

Gescheiterte Fusionsgespräche Commerzbank dementiert Aussage von Deutsche-Bank-Manager

Ein hochrangiger Manager der Deutschen Bank hat behauptet, die Commerzbank habe die inzwischen abgebrochenen Fusionsgespräche zwischen den Geldhäusern angeregt. Die Commerzbank wehrt sich gegen diese Darstellung.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 13.09.2019

Das perfekte Feindbild

Für Klimaschützer ist RWE-Chef Rolf Martin Schmitz ein Fossil. Dabei könnte ausgerechnet er Europas größten CO2-Produzenten bald zum grünen Vorzeigeunternehmen umbauen.

Folgen Sie uns