WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Metro

Zum Handelsriesen Metro gehören die Cash-&-Carry-Märkte und Real. Bis 2017 waren auch Saturn und Media Markt Teil des Unternehmens.

Mehr anzeigen

Metro-Hauptversammlung Real-Verkauf: Zu lange, zu zäh, zu wenig Geld

„Wir wollen in sichere Hände“, fordern Real-Mitarbeiter vor der Hauptversammlung des Mutterkonzerns Metro. Auch von den Aktionären wird es für Vorstandschef Olaf Koch heute nicht nur Applaus geben.  
von Henryk Hielscher

Metro Rund 30 Real-Filialen sollen nach Verkauf geschlossen werden

Metro-Chef Koch rechnet noch am Donnerstag mit Zustimmung der Gremien zum ausgehandelten Real-Verkauf. Im Weihnachtsquartal sorgte die Supermarktkette noch einmal für rote Zahlen beim Mutterkonzern.

Handelskonzern Ermittlungen gegen Metro-Chef Koch und Aufsichtsratschef Steinemann eingestellt

Ermittlungen gegen hochrangige Metro-Manager wegen des Verdachts von Insiderhandel und Marktmanipulation sind dem Konzern zufolge eingestellt worden.

Supermarktkette Metro trifft kommerzielle Einigung für den Verkauf von Real

Die Vereinbarung sieht einen Verkauf von Real als Ganzes für etwa eine Milliarde Euro vor. Auf beiden Seiten stehen noch die Zustimmung der entsprechenden Unternehmensorgane aus.

Supermarktkette Investor meldet Real-Übernahme in Brüssel an

SCP Group forciert den Plan, die angeschlagene Supermarktkette zu kaufen: Den Deal hat der Investor nun bei der EU-Wettbewerbshörde angemeldet.

Umbruch in Moskau Was deutsche Unternehmen in Russland bewegt

Volkswagen, Metro, Henkel, Uniper: Viele deutsche Großkonzerne spielen auf dem russischen Markt eine große Rolle. Was bedeutet für sie der Rücktritt der russischen Regierung? Und wie entwickeln sich ihre Geschäfte?
von Stephan Knieps

X+Bricks Real-Investor will angeblich weniger als 30 Filialen schließen

Bis Ende des Monats will Metro die Verhandlungen über der Verkauf der Kette abschließen. Das Konsortium um X+Bricks will laut einem Bericht rund 50 Läden behalten.

Handelskonzern Metro-Chef Olaf Koch hält weniger als 10.000 Jobs bei Real für gefährdet

Der Betriebsrat der Supermarktkette warnt davor, dass jeder dritte Arbeitsplatz durch einen Verkauf wegfallen könnte. Der Konzernchef versucht zu beruhigen.

Jetzt spricht der Metro-Chef Koch sieht bei Real weniger als 10.000 Arbeitsplätze bedroht

Exklusiv
10.000 Stellen könnten bei der geplanten Zerschlagung der Supermarktkette Real wegfallen, warnen Arbeitnehmervertreter. Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der Real-Mutter Metro, widerspricht: Das sei zu hoch gegriffen.
von Henryk Hielscher

Handelskonzern Vor Real-Verkauf: Metro steigert Umsatz leicht – und hält an Prognose fest

Die Erlöse des Handelskonzerns haben im wichtigen Weihnachtsgeschäft nur geringfügig zugelegt. Grund ist vor allem das kriselnde Russland-Geschäft.
Seite 3 von 10
Seite 3 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 16 vom 16.04.2021

Endet der Liefer-Boom als Milliardengrab?

Rund um den Globus pumpen Investoren Unsummen in Lieferdienste wie Delivery Hero und Co. Doch Profite sind keine in Sicht – und nach der Coronasonderkonjunktur droht der Absturz.

Folgen Sie uns