WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Musterfeststellungs-Klage

Die Musterfeststellungsklage ist eine zivilrechtliche Verbandsklage, die mit Wirkung zum 1. November 2018 in das deutsche Recht aufgenommen wurde. Grund für die Einführung sind die vielen gleichartig geschädigten Verbraucher durch den Dieselskandal. Als erstes Unternehmen sieht sich die Volkswagen AG mit einer solchen Klage konfrontiert.

Mehr anzeigen

Bilanzskandal Wirecard-Aktionäre können Braun in Österreich verklagen

Der Grund für die Entscheidung des Innsbrucker Gerichts ist der Wohnsitz des Ex-CEOs von Wirecard in Wien. Hunderte Anleger kämpfen um verlorenes Geld.

Grundsatzurteil gegen Sparkassen Sparer dürfen auf Tausende Euro Zinsnachschlag hoffen

Der Bundesgerichtshof hat Hunderttausenden Bankkunden mit langlaufenden Prämien-Sparverträgen den Rücken gestärkt. Vielen von ihnen dürften hohe Zinsnachzahlungen zustehen.
von Niklas Hoyer

VW-Dieselskandal BGH stärkt Diesel-Klägern in Verjährungsfragen den Rücken

Schadenersatz-Ansprüche im Dieselskandal verjähren nach drei Jahren. Doch entscheidend ist die Frage, wann die Geschädigten von den Manipulationen erfahren haben.

Diesel-Skandal BGH-Entscheidung: Bosch haftet nicht für Verluste von VW-Aktionären

Bosch muss keinen Schadenersatz zahlen, obwohl das Unternehmen die Abgassoftware geliefert hatte. Zu einer verspäteten Ad-hoc-Mitteilung habe das jedoch nicht geführt.

Diesel-Skandal Verbraucherschützer verklagen Daimler wegen angeblich manipulierter Abgaswerte

Im Fall VW haben die Verbraucherzentralen für Zehntausende Diesel-Fahrer Entschädigungen erkämpft. Jetzt nehmen sie den nächsten Autobauer ins Visier. Doch die Lage ist komplexer als beim Verfahren gegen VW.

Bankgebühren Gerichte stärken die Rechte der Kunden

Wegen der Niedrigzinsen erhöhen Finanzdienstleister die Gebühren. Gerichte bremsen sie dabei zunehmend aus, etwa bei Banken und Bausparkassen. Kunden können davon profitieren, wenn sie sich wehren.
von Martin Gerth

Dieselskandal Richter im Anlegerprozess bringt VW-Argumentation ins Wanken

Die Kläger meinen, dass VW viel früher über den Dieselskandal hätte informieren müssen. Volkswagen sieht das anders, doch der Richter widerspricht.

Urteil Hypo-Real-Estate-Anleger können auf Entschädigung hoffen

Der Bundesgerichtshof bestätigte ein Urteil des Münchner OLG. Das hatte entschieden, dass die damalige Führung der HRE die Aktionäre getäuscht hat.

Steuern und Recht kompakt Solidaritätszuschlag, Entgeltgleichheit, Datenschutz

Der Bund der Steuerzahler fordert die komplette Abschaffung des Solis und das Bundesarbeitsgericht stärkt Frauen bei der Entgeltgleichheit den Rücken. Außerdem: Ein Expertenrat zum Thema WhatsApp am Arbeitsplatz.
von Martin Gerth und Niklas Hoyer
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 22.10.2021

Die Wahrheit über die Versorgungskrise

Gestörte Lieferketten führen in der deutschen Industrie zu einer neuen Mangelwirtschaft – und eine Entspannung ist weiter weg als viele denken.

Folgen Sie uns