WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Niki

Die Niki Luftfahrt GmbH war eine österreichische Fluggesellschaft mit Sitz in Wien und Basis auf dem Flughafen Wien. Das Air Berlin-Tochterunternehmen meldete Insolvenz an, als eine geplante Übernahme durch die Lufthansa nicht zustande kam. Der Flugbetrieb wurde daraufhin am 14. Dezember 2017 eingestellt. Niki flog zuvor hauptsächlich von Flughafen in Österreich aus Urlaubsziele rund um das Mittelmeer an.

Mehr anzeigen

Airlines Ryanair-Tochter Laudamotion schließt Tarifvertrag ab

Sieben Monate haben Belegschaft und die Führung der österreichischen Ryanair-Tochter um eine Einigung gerungen. Der Vertrag soll nun rückwirkend gelten.

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Premium
Schöner fliegen vom Flughafen Wien und Kohle machen mit Anglo American. Außerdem: Risikobewusste und erfahrene Anleger können an fallenden Alibaba-Kursen verdienen. Aktien, Anleihen und Fonds für Privatanleger.
von Frank Doll, Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

Reiseveranstalter Alltours-Chef warnt vor Touristen-Steuer auf Mallorca

Die Touristen-Steuer auf Mallorca hat für einen Rückgang der Buchungen gesorgt. Bei der Türkei stiegen die Buchungen für Alltours um 50 Prozent.

Billigflieger Ryanair steigert Passagierzahlen kräftig nach Laudamotion-Übernahme

Der irische Billigflieger konnte seine Passagierzahlen steigern. Doch wegen der vielen Streiks hat das keinen positiven Einfluss auf den Gewinn.

Weniger Gewinn Ryanair senkt Prognose, Anleger ziehen Reißleine

Der Billigflieger Ryanair hat wegen der Streiks vieler Piloten und Flugbegleiter seine Gewinnprognose gesenkt. Außerdem will die irische Airline ihr Winter-Angebot um ein Prozent kürzen.

Niki-Nachfolgeairline Ryanair macht Laudamotion-Übernahme perfekt

Ryanair hält nun 75 Prozent an der Niki-Nachfolgeairline Laudamotion. Im kommenden Jahr soll die Fluggesellschaft die schwarze Null erreichen und ab 2020 Gewinne erzielen.

Fluggesellschaft Laudamotion-Übernahme durch Ryanair perfekt

Der irische Billigflieger hält nun 75 Prozent an der neu gegründeten Airline. 2019 soll Laudamotion die schwarze Null erreichen.

Ein Jahr Air-Berlin-Pleite Billigere Flüge, niedrigere Einkommen

Passagiere wird es freuen. Die Preise gingen nach dem Air-Berlin-Aus kurz nach oben, jetzt ist es noch günstiger. Die Beschäftigten traf das Aus härter. Viele haben zwar einen neuen Job – aber das hat oft seinen Preis.

Arbeitskampf Ryanair droht auch bei Laudamotion ein Streik

Die Streikwelle bei Ryanair geht weiter. Nun könnten auch die Angestellten des übernommenen Ferienfliegers Laudamotion die Arbeit niederlegen.

Niki-Nachfolger Lufthansa kündigt Leasingverträge mit Laudamotion – Ryanair spricht von Sabotage

Laudamotion bricht die Hälfte der Flugzeugflotte weg. Der neue Eigentümer Ryanair wirft der Lufthansa nun vor, sie gezielt schädigen zu wollen.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Folgen Sie uns