WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push
Themenschwerpunkt

Nord Stream

Die Nord-Stream-Pipeline ist eine Unterwasser-Gasleitung, die russisches Erdgas durch die Ostsee nach Deutschland transportiert. Die Nord Stream AG, Eigentümerin und Betreiberin der Ostseepipeline, ist ein internationales Konsortium der fünf großen Energieunternehmen Gazprom, Wintershall, E.ON, Gasunie und Engie.

Mehr anzeigen

Strafmaßnahmen Ukraine will mehr Druck auf Russland - Merkel lehnt ab

Bei seinem Staatsbesuch betont Selenski seine Forderung nach mehr Druck auf Russland. Die Bundeskanzlerin will bestehende Sanktion verlängern.

US-Außenminister besucht Berlin Die Differenzen bleiben, der Ton wird moderater

Eng verbündet und trotzdem tief gespalten: Die Beziehungen Deutschlands zu den USA sind so widersprüchlich wie wohl nie zuvor. Das wird bei zwei Reisen von Kanzlerin Merkel und US-Außenminister Pompeo deutlich.

Gaspipeline Merkel: EU-Kommission wird Nord Stream 2 nicht mehr stoppen

Nach Ansicht der Bundeskanzlerin wird die EU-Kommission die umstrittene Gaspipeline nicht verhindern. Das Projekt sei weitestgehend genehmigt.

Gaspipeline EU-Kommission offen für Gespräche über Nord Stream 2

Die EU plant Regeln einzuführen, die den Betrieb der Ostseepipeline erschweren. Doch die EU-Kommission zeigt sich offen für Gespräche.

Chance auch für Privatanleger Finanzinvestoren entdecken das Flüssiggasgeschäft

Premium
Flüssiggas als Ersatz für Kohle boomt. Milliardenschwere Investoren mischen den Markt auf. Anleger können zwar nicht direkt investieren – trotzdem gibt es für sie interessante Anlagemöglichkeiten.
von Martin Gerth und Frank Doll

Gaspipeline EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber ist gegen den Bau von Nord Stream 2

Nord Stream 2 ist laut Weber nicht im Interesse der EU. Er stellt sich damit gegen die Bundesregierung und auf die Seite von Polen und der Ukraine.

Finnischer Staatskonzern Fortum hat sich die Finger an Uniper verbrannt

Premium
Der finnische Staatskonzern Fortum hat sich mit dem Einstieg beim Kohle- und Gaskonzern Uniper verkalkuliert. Jetzt soll ihm ausgerechnet Ex-FDP-Chef Philipp Rösler helfen.
von Angela Hennersdorf

Russland Medwedew stellt Bedingungen für Transitabkommen mit Ukraine

Der russische Regierungschef Dmitri Medwedew erklärte, Russland will Bedingungen für den künftigen Gastransit durch die Ukraine nach Europa festlegen.

Handelskonflikt „Unglaublich, was in unserer Branche passiert“

Premium
Flüssiggas, Nord Stream 2, Autozölle: Der transatlantische Handelskonflikt eskaliert. Die Wirtschaft wird zum Pfand im geopolitischen Kräftemessen.
von Sophie Crocoll, Julian Heißler, Angela Hennersdorf, Max Haerder und Silke Wettach

Shell-Studie Flüssigerdgas als Treibstoff der Zukunft

Einsatz von verflüssigtem Erdgas könnte in Zukunft Treibhausgase sparen. Allein in der Schifffahrt könnten, laut einer Studie, bis zu 132 Millionen Tonnen im Jahr eingespart werden. Auch bei LKW kann eingespart werden.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 21.06.2019

Trumps größter Fehler

Washingtons Wirtschaftskrieger spalten die Welt. Den weiteren Aufstieg Chinas werden sie nicht verhindern – aber sie machen militärische Konflikte wahrscheinlicher.

Folgen Sie uns