WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Notenbanken

Zentralbanken sind für die Geld- und Währungspolitik eines Staats (Nationalbank) oder Währungsraumes zuständig. Prominente Beispiele: Bundesbank, EZB, FED.

Mehr anzeigen

Freytags-Frage Kann die EZB die Inflation überhaupt noch bekämpfen?

Es stellt sich die entscheidende Frage: Besitzt die EZB noch genug Unabhängigkeit, das Inflationsziel über den Druck, marode Staatshaushalte zu finanzieren, zu stellen. Langsam steigen die Zweifel!
Kolumne von Andreas Freytag

Deutschland Privathaushalte so reich wie nie: Geldvermögen auf Rekordhoch

Die Menschen in Deutschland sparen kräftig und profitieren von steigenden Börsenkursen. In der Summe sind sie so reich wie nie.

Preisexplosion in den USA US-Immobilienmarkt: Die fatalen Folgen eines perfekten Sturms

Der US-Immobilienmarkt ist überhitzt, die Preise schießen immer weiter nach oben. Mit den Häuserpreisen wachsen die Gefahren: Es drohen eine neue soziale Spaltung und ökonomische Verwerfungen, wenn die Zinsen steigen.
von Julian Heißler und Matthias Hohensee

Immobilienmarkt EZB-Chefaufseher mahnt zu Vorsicht bei Immobilienkrediten

Wie eine Studie ergab, ist die Gefahr einer Immobilienblase in deutschen Städten besonders groß. Andrea Enria warnt vor den Folgen für Kredite.

Türkei Erdogan mischt sich wieder in Personalpolitik der Notenbank ein

Zuletzt sank die Landeswährung der Türkei auf ein Rekordtief. Präsident Erdogan zieht Konsequenzen und entlässt Personal der türkischen Notenbank.

Geldpolitik US-Notenbank signalisiert straffere Geldpolitik ab Mitte November

Die Zeichen verdichten sich, dass die US-Notenbank ihre monatlichen Anleihekäufe bald reduziert. Ob sie bald auch die Zinsen erhöhen wird, scheint noch unklar.

Nikkei, Topix und Co Inflationsangst verunsichert Anleger in Asien

Die Anleger befürchten, dass die US-Notenbank ihre Geldpolitik bald straffen konnte. Auch in China deuten steigende Erzeugerpreise auf eine drohende Inflation hin.

Geldpolitik Bank of England stellt Exklusivgespräche mit einzelnen Banken ein

Aus Transparenzgründen verzichtet die Notenbank künftig auf Hintergrundgespräche mit Geschäftsbanken – ein Schritt, der branchenweit für Aufsehen sorgen dürfte.

Verzerrte Preissteigerungen „Die offizielle Inflationsrate ist zu niedrig angesetzt“

Die Verbraucher müssten für viele Güter mehr bezahlen, erhielten dafür aber weniger Qualität, sagt der Leipziger Ökonom Gunther Schnabl. Das werde bei der Inflationsmessung nicht ausreichend berücksichtigt. 
Interview von Malte Fischer

Landeswährung Türkische Lira fällt auf neues Rekordtief zum US-Dollar

Seit Ende September begibt sich die türkische Landeswährung auf Talfahrt. Laut Präsident Erdogan seien daran die hohen Zinssätze schuld.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 42 vom 15.10.2021

Die China-Falle

Dax-Konzerne sind vom chinesischen Markt abhängig wie nie. Jetzt zwingt Peking sie zu immer mehr Wertschöpfung im Inland – und reguliert die Wirtschaft mit ungekannter Härte. Dahinter steht ein Plan.

Folgen Sie uns