WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Notenbanken

Zentralbanken sind für die Geld- und Währungspolitik eines Staats (Nationalbank) oder Währungsraumes zuständig. Prominente Beispiele: Bundesbank, EZB, FED.

Mehr anzeigen

Exklusives Ranking Diese Lebensversicherungen trotzen dem Zinstief

Premium
Der Zinsverfall beschleunigt sich. Die Lebensversicherung steht unter Druck wie nie. Ein exklusives Rating der WirtschaftsWoche zeigt, welche Policen standhalten.
von Niklas Hoyer

Luis de Guindos EZB-Vize: Schwache Börsenkurse behindern Bankenfusionen

Der EZB-Vizepräsident Luis de Guindos hält eine Konsolidierung im Finanzsektor für unumgänglich. Durch die geringe Ertragskraft der Banken werde das aber erschwert.

Bankenbarometer Jede fünfte Bank in Deutschland will Stellen streichen

Trotz schwächelnder Gewinne setzt einer Studie zufolge im Augenblick nur eine Minderheit der Kreditinstitute in Deutschland auf Gebührenerhöhungen. Allerdings ist Jobabbau bei jedem fünften Geldhaus ein Thema.

Studie Weniger als jede fünfte Bank plant in diesem Gebührenerhöhungen

Im Niedrigszinsumfeld der EZB setzen deutsche Banken laut einer neuen Studie sowohl auf Gebührenerhöhungen als auch Kostensenkungen.

Devisen Euro etwas schwächer

Die neue Woche beginnt für die Gemeinschaftswährung etwas schwächer als am Freitagabend.

Denkfabrik EZB: Ein Paukenschlag der Falken

Premium
Prominente Ex-Notenbanker stellen sich offen gegen den Kurs der EZB – ein Signal für eine Kehrtwende in der Geldpolitik.
Gastbeitrag von Hans-Werner Sinn

6237 Milliarden Euro Geldvermögen der Privathaushalte steigt weiter

Die Renditebewusstsein der Bundesbürger wächst. Doch die Mehrzahl setzt bei der Geldanlage vor allem auf Bargeld und Bankeinlagen.

Konjunktur US-Verbraucherlaune bessert sich überraschend

Sowohl die aktuelle Wirtschaftslage, als auch die Zukunftsaussicht wird von Ökonomen optimistischer bewertet. Grund dafür sind auch die Verbraucher.

Handelskrieg Warum Trump den Deal mit China braucht

Premium
Die Wirtschaftspolitik von Trump verursacht immer stärkere Bremspuren in der amerikanischen Wirtschaft. Vor allem wegen der Industrie-Probleme sehen Ökonomen das Rezessionsrisiko für 2020 bei 30 bis 40 Prozent.
von Bert Losse und Julian Heißler

Europäische Zentralbank Mario Draghi sieht die Euro-Staaten in der Pflicht

Der scheidende Präsident der EZB verlangt von den Euro-Ländern eine "aktivere Fiskalpolitik". Sein Ruf nach einer Investitionsoffensive blieb aber bisher ungehört.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
Sonderausgabe Weltmarktführer

Nr. 43 vom 14.10.2019

Deutschlands Weltmarktführer 2020

Diese 450 Unternehmen kämpfen um ausländische Märkte, kooperieren mit Start-ups, wagen mehr Vielfalt – und gehen neue Wege beim Klimaschutz.

WirtschaftsWoche

Nr. 42 vom 11.10.2019

Lohnt sich Leistung noch?

Hohe Steuern, falsche Abgaben und ein überbordender Sozialstaat frustrieren die arbeitende Mittelschicht. Wie die Politik das ändern könnte.

Folgen Sie uns