Themenschwerpunkt

Politische Debatte

Wie geht es weiter mit Europa? Ist der Kapitalismus am Ende? Umbrüche in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft befeuern die öffentliche Diskussion.

Mehr anzeigen

Bundespräsident Steinmeier beklagt Stil des Asylstreits

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat deutliche Kritik am Stil des jüngsten Asylstreits in der Regierungskoalition geübt und diese aufgefordert, sich wieder den drängenden Problemen der Menschen zu widmen.

Spieltheorie und Handelskrieg Denn sie wissen nicht, was sie tun

Premium
Donald Trump droht der Welt mit einem Handelskrieg. Die EU will den US-Präsidenten mit Vergeltungsmaßnahmen zur Räson bringen. Ökonomen streiten darüber, ob das eine gute Idee ist – und denken dabei die Spieltheorie neu.
von Malte Fischer und Fabian Ritters

Tauchsieder Berliner Sommeralbtraum

Der „Asylstreit“ ist beigelegt. Heißt es. Fakt ist: Die CSU hat sich in Deutschland als zweite rechtspopulistische Partei etabliert – und sich aus der Union mit der CDU gedanklich verabschiedet.
von Dieter Schnaas

„Schwarze Null“ Bundestag nickt Haushalt für 2018 ab

Wegen der scheinbar endlosen Regierungsbildung ließ der Bundeshaushalt auf sich warten. Doch jetzt hat der Bundestag das umfangreiche Zahlenwerk gebilligt – neue Schulden soll es keine geben.

Markus Söder Die lose Kanone

Premium
Bayern und die CSU, das war mal ein Versprechen: Tradition, Ordnung, Wachstum, Wohlstand. Bis Ministerpräsident Markus Söder kam – und die Unionskrise. Nun wendet sich die Wirtschaft ab.
von Simon Book, Sophie Crocoll, Matthias Kamp und Cordula Tutt

Görlachs Gedanken Forcierte Abspaltung von der CDU

Was bezweckte die CSU mit dem Regierungsstreit? Die einzig rationale Antwort ist letztlich doch die mittelfristige Trennung von der CDU. Zwischen ihr und der AfD gibt es schließlich noch Platz.
Kolumne von Alexander Görlach

Princeton-Ökonom Mody „Der Euro ist fraglos ein Misserfolg“

Der Princeton-Ökonom Ashoka Mody hält die Euro-Reformen, die am Freitag beschlossen wurden, für wirkungslos. Und macht drei radikale Vorschläge, wie Druck aus der Währungsunion genommen werden kann.
von Silke Wettach

Mindestlohn-Erhöhung Es geht gar nicht ums Geld

Die Mindestlohn-Kommission schlägt eine Erhöhung in zwei Stufen auf 9,35 Euro vor. Nun wird wieder diskutiert werden: Noch zu wenig? Schon zu viel? Dabei zählen ganz andere Dinge.
Kommentar von Max Haerder

Berlin, Hamburg, München Wie Deutschlands Metropolen die Wohnungsnot lösen wollen

Die deutschen Metropolen wachsen, Projektentwickler stehen Schlange. Dennoch entstehen zu wenige neue Wohnungen – und viele geben dafür den Bauämtern die Schuld. Zu Recht?
von Konrad Fischer und Volker ter Haseborg

Tauchsieder Regierungskrise. Wirtschaftskrise. Wertekrise.

Und plötzlich ist sie da, eine „europäische Lösung“? Von wegen. Die EU mag neuerdings wissen, was sie nicht will: Migranten. Aber was sie will, das weiß sie noch lange nicht.
Kolumne von Dieter Schnaas
WirtschaftsWoche

Nr. 30 vom 20.07.2018

Der Überfall

Aggressive Investoren erschüttern die Fundamente europäischer Traditionskonzerne wie Thyssenkrupp – oft mit guten Gründen. Aber mit fragwürdigen Methoden.

Folgen Sie uns