WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Produktpolitik

Die Produktpolitik eines Unternehmens beschäftigt sich unter anderem mit der Produktgestaltung und ist ein Teil des Marketings. Mit Hilfe der individuellen Konzernstrategie sollen möglichst hohe Marktanteile erreicht werden. Patent-Streit, Schadenersatzklage und Co. können den Firmenerfolg jedoch gefährden.

Mehr anzeigen

Autobauer Renault schätzt Produktionsausfall auf halbe Million Autos

Allein im dritten Quartal hat der Produktionsverlust wohl 170.000 Wagen betragen. Dabei sei das Orderbuch zuletzt so gefüllt wie seit 15 Jahren nicht.

Technologieinvestor Softbank will offenbar Pariser Robotergeschäft nach Deutschland verkaufen

Das Bochumer Unternehmen United Robotics ist wohl an einer Akquisition des Geschäfts um den Roboter Pepper interessiert. Für Softbank wäre der Deal ein großer Schritt.

Opel-Mutter Stellantis und Samsung SDI bauen Werk für E-Auto-Batterien in USA

Die Opel-Mutter Stellantis will gemeinsam mit dem südkoreanischen Tech-Giganten Samsung ein Batteriewerk in den USA bauen. Damit reagieren die Konzerne auf den Druck der Regierung, Teile in Nordamerika zu produzieren.

Tech-Konzern Google senkt Abgabe für Abos in Apps auf 15 Prozent

App-Entwickler müssen bei Abonnements 30 Prozent des Abopreises an Google abtreten. Android-Entwickler will die Gebühr ab dem kommenden Jahr halbieren.

E-Autobauer Tesla mit Rekord-Quartalsgewinn von 1,6 Milliarden Dollar

Die Chipkrise und Lieferprobleme scheinen Tesla nichts auszumachen. Der E-Autobauer steigert seinen Gewinn im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 389 Prozent.

Schreiben an neue Bundesregierung VW fordert Tempolimits und die Erhöhung der Dienstwagensteuer für Verbrenner

In einem Papier an die künftige Bundesregierung formuliert der Autokonzern VW unter anderem Empfehlungen zur Versteuerung von Dienstwagen. Auch ein ortsbezogenes Tempolimit regen die Wolfsburger an.
von Annina Reimann

Autobauer VW-Werk in Wolfsburg droht schwächste Produktion seit Jahrzehnten

Im Stammwerk könnte 2021 noch weniger produziert werden als im schwachen Vorjahr. Die Betriebsratsvorsitzende übt scharfe Kritik an Konzernchef Diess.

Denkfabrik Treiben schlechte Produkte die versteckte Inflation?

Bei vielen Gütern und Dienstleistungen verschlechtert sich die Qualität. Das wird bei der Preismessung oft nur unzureichend berücksichtigt.
von Gunther Schnabl, Tim Sepp

Jobvergabe Facebook zahlt Millionenstrafe wegen Diskriminierung von US-Arbeitern

Der Internetkonzern habe Ausländer bei der Besetzung von Stellen gegenüber US-Arbeitern bevorzugt. Das sei gegen die Vorschriften, urteilt das Justizministerium.

Halbleiterkrise Chip-Mangel dauert mindestens bis Mitte 2022

Die Autoproduktion müsse als Lehre aus der Krise effizienter werden, erklärte der Chef von Volkswagen USA Scott Keogh bei einer Branchenkonferenz.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 22.10.2021

Die Wahrheit über die Versorgungskrise

Gestörte Lieferketten führen in der deutschen Industrie zu einer neuen Mangelwirtschaft – und eine Entspannung ist weiter weg als viele denken.

Folgen Sie uns